Energiewechsel

Kreis Bergstraße: Hessentags-Fußballturnier in Herborn

Pressemeldung vom 30. Juni 2016, 14:00 Uhr

Der Kader der Bergstraße hat knapp den Sieg verpasst

Während des diesjährigen Hessentages in Herborn stand auch wieder ein Fußballturnier der Landratsämter und Kommunen auf dem Programm. Auch der Kreis Bergstraße hat wieder mit einer Mannschaft an dem Turnier teilgenommen. Nach vier beachtlichen Spielen in der Vorrundenphase kam das Aus im Viertelfinale durch ein 0:1 gegen Limburg-Weilburg.

Früh am Morgen machte sich die Bergsträßer Reisegruppe auf in Richtung Lahn-Dill-Kreis, in die Hessentagsstadt Herborn. Organisiert wurde die Tour von Roland Rettig, Jürgen Rauch und Mark Schneider. Dort angekommen, gab es erst einmal eine Stärkung durch das mitgebrachte Frühstück und die leckeren selbstgebackenen Kuchen von Elisabeth Bleh.

Danach wurde es ernst für die Kicker von der Bergstraße. Das von Ralf Rößling als Spielertrainer aufgestellte Team war nach der Aufwärmphase gegen den Landkreis Marburg-Biedenkopf dran. Thomas Georgi fungierte als Trainer an der Seitenlinie, die Spielzeit pro Partie betrug 20 Minuten. Gleich zu Beginn wurde Dimitri Loenko im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Markus Knapp souverän. Mit seinem zweiten Treffer entschied Knapp das Spiel zugunsten der Bergstraße, der erfolgreiche Turnierauftakt war also gelungen. Die gute Leistung konnte im zweiten Spiel gegen Waldeck-Frankenberg bestätigt werden, durch zwei weitere Tore von Knapp und einem Treffer von Michael Mannix wurde das Spiel 3:0 gewonnen. Groß war die Freude, als kurz vor dem dritten Spiel, dem „Derby“ gegen Groß-Gerau, Landrat Christian Engelhardt und die Abteilungsleiterin von Personal und Organisation, Diana Stolz, im Herborner Rehbergstadion vorbeischauten. Landrat Engelhardt ließ es sich nicht nehmen sein Team beim Spiel gegen Groß-Gerau zu unterstützen. Die Mannschaft war zwar auch gegen den Nachbarn überlegen, Tore fielen aber keine, man musste sich mit einem 0:0 begnügen. In der letzten Vorrundenpartie gegen den gastgebenden Lahn-Dill-Kreis konnte definitiv nicht taktiert werden, dementsprechend ging die Bergstraße hier zu Werke und siegte klar und deutlich mit 6:0. Zwei weitere Tore erzielte dabei Markus Knapp, ebenfalls einen Doppelpack markierte Alexander Reimund, auch Daniel Jäger und Lukas Müller trugen sich in die Torschützenliste ein.

Im Viertelfinale trafen die Bergsträßer auf Limburg-Weilburg, einen Gegner den man vorher leider nicht beobachten konnte, da dessen Vorrundengruppe auf einem anderen Sportplatz ausgetragen wurde. Die Heppenheimer wussten also nicht, was da genau auf sie zukommen würde und wurden von der Stärke der Limburger überrascht. Die Bergsträßer Mannschaft unterlag gegen den späteren Turniersieger mit 0:1 und war somit ausgeschieden. Auch im 36. Austragungsjahr war es also nicht gelungen, den Siegerpokal erstmals mit an die Bergstraße zu nehmen.

„Natürlich sind wir enttäuscht. Wir haben die Vorrunde souverän mit 10 Punkten und 11:0 Toren dominiert, da ist so ein KO natürlich doppelt bitter. Aber die Niederlage geht in Ordnung, sie war verdient“ bilanzierte Roland Rettig das Geschehene. In der Tat hätte die Pleite noch deutlicher ausfallen können, die Limburger trafen noch zweimal das Torgestänge und gleich dreimal musste Torwart Daniel Maas glänzend parieren, um Schlimmeres zu verhindern. Dennoch hat die Fahrt wieder allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Egal ob Spieler, Betreuer oder Fans, am Nachmittag ging es dann gemeinsam auf die Hessentagsstraße, wo die Reise im geselligen, aber auch kulturellen Bereich abgerundet wurde. Im kommenden Jahr wird die Bergstraße dann in Rüsselsheim erneut versuchen, das Turnier erstmals zu gewinnen.

Kader Team Bergstraße: Daniel Jäger, Jan Bechtel, Dimitri Loenko, Markus knapp, Andreas mazzeo, Ralf Rößling, Mark Schneider, Lukas Müller, Stefan Lienert, Daniel Maas, Max Klöss, Alexander Reimund, Daniel Rein, Michael Mannix.

Quelle: Kreis Bergstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis