Energiewechsel

Bad Hersfeld: Landrat Michael Koch steigt ins Becken

Pressemeldung vom 21. Dezember 2016, 16:48 Uhr

Es ist 6.30 Uhr am Morgen als Landrat Dr. Michael Koch in der Schwimmhalle der Obersberg Schulen ins Wasser steigt um einige Bahnen im Becken zu ziehen. Sechsmal die Woche, außer sonntags und in den Ferien, treffen sich die Frühschwimmer hier. Von 6.00 Uhr bis 7.30 Uhr kann die Gruppe der Frühschwimmer in der Halle Kraulen, Brust- und Rückenschwimmen. Über Tag nutzen die Schulen die Halle zum Schwimmunterricht, abends schwimmen und trainieren hier Vereine. „Um sechs Uhr stehen schon die ersten an der Tür und wollen loslegen“, erzählt Detlef Weiffenbach. Der 75-jährige Rentner schwimmt seit 30 Jahren morgens und übergibt an Michael Koch als Dankeschön eine Spende über 100 Euro. „Ich freue und bedanke mich für die Spende, die ich an einen sozialen Zweck geben werde“, sagt Michael Koch. An Heiligabend reicht Koch die Spende an die Bad Hersfelder Tafel weiter. Gemäß der Vereinbarung mit dem Landkreis muss es immer eine Schwimmaufsicht geben, die mindestens ein aktuelles Rettungsschwimmerabzeichen in Silber hat. Ehrenamtlich sorgt der Ortsverband Bad Hersfeld der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) für die Sicherheit der Schwimmer. Matthias Orth passt seit 10 Jahren regelmäßig ehrenamtlich auf die Gruppe auf. „Die Frühschwimmer kommen bei jedem Wetter hier auf den Obersberg. In zehn Jahren haben wir das Schwimmen nur einmal abgesagt“, erzählt der 36-jährige Angestellte und erster Vorsitzender des Vorstandes der DLRG in Bad Hersfeld. Seine Kollegin Nadine Lücke hat zu Weihnachten gebastelt und verabschiedet die Frühschwimmer mit einem Geschenk in die Ferien. „Ich bin zweimal in der Woche hier und samstags schwimme ich selbst“, erzählt die Erzieherin. „Jeder kann hier schwimmen, wie er will. Wir freuen uns über Verstärkung und jüngere Mitglieder in der Gruppe“, sagt Detlef Weiffenbach. Aktuell treffen sich morgens 34 Schwimmer, 50 dürfen es maximal sein. „Wer mitmachen möchte, kann einfach morgens her kommen“, verspricht Weiffenbach.

Quelle: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis