Energiewechsel

Bad Homburg: Änderungen bei Wahllokalen

Pressemeldung vom 25. September 2009, 12:14 Uhr

Bad Homburg. Zur Bundestagswahl am morgigen Sonntag sind in Bad Homburg etwa 37.000 Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Aus diesem Anlass weist die Stadt auf Besonderheiten bei einigen Wahllokalen hin.

Auf den Wahlbenachrichtigungen sind der jeweilige Wahlbezirk und das Wahllokal angegeben. Nähere Informationen zur Wahl gibt es auch unter www.bad-homburg.de, Stichwort Bundestagswahl. Selbstverständlich sind auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt telefonisch unter 06172/100-3111 erreichbar und können helfen, wenn zum Beispiel die Wahlbenachrichtigungskarte verlegt wurde und das richtige Wahllokal gesucht wird.

Unter der genannten Rufnummer sind die Kolleginnen und Kollegen vom Wahlamt auch am Samstag von 9-12 Uhr erreichbar. Am Wahlsonnntag ist dann von 8-18 Uhr die zentrale Rufnummer (06172) 100-0 für Fragen rund um die Wahl geschaltet.

Selbstverständlich können und sollen die Wahlbenachrichtigungskarten zur Wahl mitgebracht. Aber auch diejenigen, die ihre Wahlbenachrichtigung nicht zur Hand haben, können zur Wahl gehen. Für jeden, der im Wählerverzeichnis eingetragen ist, genügt der Ausweis.

Eine kleine organisatorische Änderung betrifft die Wahlberechtigten der Wahlbezirke 3 und 4, die in der Hölderlinschule wählen. Die Wahllokale sind jetzt nicht mehr in Klassenräumen eingerichtet, sondern in der etwas geräumigeren Aula. Am Wahltag sind Schilder aufgestellt; die Haupteingänge vom Hessenring aus und vom Fußweg aus der Urseler Straße bleiben unverändert. Gehbehinderte und an den Rollstuhl gebundene Wahlberechtigte finden vom Parkplatz am Hessenring aus einen barrierefreien Zugang, der beschildert ist.

Das Wahllokal für den Wahlbezirk 28 in der Kindertagesstätte Leimenkaut in Ober-Eschbach kehrt wieder in den dortigen Turnraum zurück, nachdem die Sanierung der Räume abgeschlossen ist.

Quelle: Stadt Bad Homburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis