Energiewechsel

Bad Homburg: Stadt fördert energiesparende Bauweise

Pressemeldung vom 17. September 2009, 13:19 Uhr

Bad Homburg. In Bad Homburg stehen noch Gelder für das städtische Förderprogramm „Bezuschussung von Energiesparmaßnahmen in Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern mit nicht mehr als 6 Wohneinheiten“ zur Verfügung. Anträge für Projekte an bestehenden Wohngebäuden können bei der Beratungsstelle Power gestellt werden. In diesem Jahr stehen insgesamt 310.000 Euro zur Verfügung. Viele Hausbesitzer haben dieses Angebot schon genutzt, die Mittel sind allerdings noch nicht vollständig aufgebraucht.

Ein städtisches Förderprogramm an bestehenden Gebäuden gibt es in Bad Homburg seit 2001. Das Programm ist ein wesentliches Element des im Jahr 2000 beschlossenen Konzeptes zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Im Gegensatz zu vielen anderen Kommunen, die ähnliche Förderprogramme aufgrund der Haushaltslage der letzten Jahre inzwischen eingestellt oder drastisch reduziert haben, wurde das finanzielle Volumen des Bad Homburger Programms mit 310.000 Euro noch deutlich ausgeweitet.

Das Förderprogramm umfasst derzeit die Bezuschussung von Maßnahmen zur Wärmedämmung der Außenwände, von Dachböden, Dächern und Kellerdecken sowie die Installation solarthermischer Anlagen, den hydraulischen Abgleich des Heizungssystems und den Einbau wärmegedämmter Fenster und Außentüren.

Die Förderhöchstsätze für Wärmedämmaßnahmen betragen 4.000 Euro für Einfamilien- und 7.000 Euro für Mehrfamilienhäuser, die Installation von thermischen Solaranlagen wird mit maximal 500 Euro für Einfamilienhäuser und maximal 1.200 Euro für Mehrfamilienhäusern bezuschusst. Der hydraulische Abgleich mit maximal 400 Euro für Einfamilienhäuser und maximal 800 Euro für Mehrfamilienhäuser.

Die Richtlinie und die Antragsformulare sind bei der Beratungsstelle Power, Rathausplatz 1, 61348 Bad Homburg v.d.Höhe, Telefon 06172/100-6143, Fax 06172/ 100-6182, E-mail power@bad-homburg.de, erhältlich. Sie können auch über den Internetauftritt der Stadt Bad Homburg unter dem Link Power heruntergeladen werden.

Die Mitarbeiter von Power beraten zu allen Fragen der Energie und Wassereinsparung an den Sprechtagen Montag, Mittwoch und Freitag von 8.30-13 Uhr und mittwochs von 14-17 Uhr im Ladenbüro am Rathaus zur Verfügung. Die Beratung ist kostenlos.
Quelle: Stadt Bad Homburg – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis