Energiewechsel

Bad Homburg v.d.Höhe: Vorstellung des Parkpflegewerks „Großer Tannenwald“

Pressemeldung vom 24. Juni 2015, 10:53 Uhr

Die Vorstellung des Parkpflegewerks „Großer Tannenwald“ steht im Mittelpunkt des nächsten Vortrags in der Reihe „Aus dem Stadtarchiv“. Irmela Löw zeigt dabei am Mittwoch, 15. Juli, ab 19 Uhr im Gotischen Haus, Tannenwaldweg 102, auf, wie wichtig die „Landgräfliche Gartenlandschaft“ mit dem Kurpark für die Bewerbung als UNESCO-Weltkulturerbe ist. Der Eintritt zu diesem Lichtbildervortrag ist frei.

Die 15 Parkanlagen der „Landgräflichen Garten-landschaft“ mit einer Größe von 365 Hektar wurden mit der gartendenkmalpflegerischen Rahmenplanung seit 1999 aufgearbeitet. Für den „Großen Tannenwald“, dem Teilbereich vom Gotischen Haus bis zum Limes, wurden ab 2002 auf dieser Basis detaillierte, vertiefende Parkpflegewerke für den „Forstgarten“, den Lustwald „Die Große Tanne“ und „Buschwiese, Forellenteich und Neuer Teich“ erarbeitet. Der „Forstgarten“ ist die erste Anlage der „Landgräflichen Gartenlandschaft“, die komplett saniert und wieder hergestellt wurde. Im Lustwald „Die Große Tanne“ sind 2011/12 Maßnahmen erfolgt. Für „Buschwiese, Forellenteich und Neuer Teich“ sind Umsetzungsmaßnahmen für die nächsten Jahre geplant. Im Vortrag werden diese drei Parkpflegewerke und ihre Umsetzungsmaßnahmen erläutert.

Am Samstag, 18. Juli, 14 Uhr, findet als Begleitveranstaltung zu dem Vortrag eine Führung durch den Großen Tannenwald mit Forstgarten, Buschwiesen und Lustwald statt. Die Teilnahme ist ebenfalls kostenlos. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt, daher wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 06172 37882 oder per E-Mail: stadtarchiv@bad-homburg.de gebeten.

Quelle: Bad Homburg v.d.Höhe

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis