Energiewechsel

Bad Schwalbach: Mit Heilpflanzen und Kräutern schöner altern

Pressemeldung vom 28. April 2015, 15:46 Uhr

Anti-Aging-Heilpflanzenspaziergang am 17. Mai

Am Wegesrand, auf Wiesen und im Wald sowie in den meisten Gärten wachsen Kräuter, Heilpflanzen, auch „Unkräuter“, die schön machen. Das behauptet Heilpraktikerin Astrid Massmig. Am Sonntag, 17. Mai, will sie allen, die an ihrem Heilspflanzenspaziergang teilnehmen, zeigen und erklären, dass nicht nur für jedes Übel, sondern auch für die Schönheit von Haut und Haaren ein Kraut gewachsen ist. Sie geht mit der Mode, indem sie ihrer Führung den Titel „Anti-Aging“ gibt. Doch mal ehrlich, gegen das Altern können Kräuter bestimmt nichts ausrichten. Aber mit Kräutern schöner altern kann man ganz bestimmt mit Astrid Massmigs Tipps.

Die Naturkosmetik hat wie auch die Naturheilkunde eine Jahrtausende alte Geschichte. Schon in der Antike wussten die Frauen ihre Schönheit mit Hilfe von Kräutern zu unterstreichen. Das alte Wissen ist nicht verloren gegangen. Und heute ist es für immer mehr Menschen leider auch unausweichlich, auf die natürlichen Möglichkeiten zurückzugreifen, denn sie reagieren allergisch auf die Zusatz- und Konservierungsstoffe von Kosmetikprodukten.
Auch für alle, denen manche Kosmetikprodukte zu teuer sind, lohnt sich der Spaziergang mit Astrid Massmig. Sie können erfahren, wie sie sich ganz günstig im Kräuterbeet oder am Waldrand versorgen können. Der Teilnehmerbeitrag von 5 Euro kann also zusätzlich sparen helfen. Kurkarteninhaber zahlen nur 3 Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre können kostenfrei teilnehmen.

Die ca. eineinhalbstündige Führung am 17. Mai beginnt um 14 Uhr am Weinbrunnen, Brunnenstraße 24. Übrigens kann der Parkplatz am Stahlbadehaus sonntags kostenfrei genutzt werden.

Quelle: Stadt Bad Schwalbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis