Energiewechsel

Bad Soden am Taunus: Botenwagen der Stadt Bad Soden am Taunus fährt mit Gas

Pressemeldung vom 22. September 2009, 16:08 Uhr

Bad Soden am Taunus. Ökologisch mit weniger Emission und ökonomisch durch Steuerersparnis: Die Stadt Bad Soden am Taunus hat jetzt das erste Fahrzeug erhalten, das mit Autogas – auch Flüssiggas oder LPG genannt – fährt. Bürgermeister Norbert Altenkamp freut sich sehr über die Anschaffung des gasbetriebenen VW Golf: „Das ist ein Stück praktizierter Umweltschutz“.

Der vielen Bad Sodenern bekannte weiße VW Polo, ein Benziner, des städtischen Boten war in die Jahre gekommen und Rostfraß hatte ihm stark zugesetzt. Eine gute Gelegenheit für die Stadtverwaltung Bad Soden am Taunus, auf ein umweltfreundlicheres Modell zu setzen. Denn durch das Energiesteuergesetz werden gasbetriebene Personenwagen begünstigt, der Steueranteil pro Liter ist bedeutend günstiger als bei Benzinfahrzeugen. Außerdem stoßen sie weniger die Umwelt schädigendes Kohlendioxyd aus. Bei einer Jahreslaufleistung von bis zu 30.000 Kilometern kommt es so zu einer spürbaren Verminderung von Emissionen und einer Entlastung der städtischen Finanzen.

Kein Wunder also, dass Bürgermeister Norbert Altenkamp ankündigt, bei geeigneten betrieblichen und technischen Voraussetzung künftig weitere Gas-Fahrzeuge anzuschaffen.

Für weitere Informationen steht die Stadtverwaltung Bad Soden am Taunus unter der Telefonnummer 06196 / 2 08 – 160 gerne zur Verfügung.

Quelle: Stadt Bad Soden am Taunus – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis