Energiewechsel

Bad Vilbel: Umzug nach Dortelweil?

Pressemeldung vom 17. Juni 2015, 09:48 Uhr

Internetumfrage der SPD Bad Vilbel

Wie der designierte Bürgermeisterkandidat der SPD, RainerFich, und der Fraktionsvorsitzende, Walter Lochmann,mitteilten, befinden sich Fraktion und Partei in intensiver Prüfung desVorschlags des Magistrats, das Rathaus nach Dortelweil zu verlegen. Die Plänesehen vor, dass das Areal in der Parkstraße verkauft wird, das Bürgerbüro inder Innenstadt bleibt und die Beschäftigten überwiegend nach Dortelweil in dasGebäude der Bausparkasse gehen. Der Stadtwerke Eigenbetrieb kauft und vermietetan die Stadt. Da die Bausparkasse in das Bürogebäude II desImmobilienbetriebes einziehen will, ist diese Offerte zudem mit der Zusageeiner Gewinnausschüttung durch den Stadtwerke Eigenbetrieb an die Stadtverbunden. Der städtische Haushalt soll so nur mit den Mietnebenkosten belastetwerden. „Das klingt nicht unvernünftig, bedarf aber einen kritischenPrüfung“ sagte Lochmann. So sind die Bürogebäude nicht besonders gutausgelastet, in einem Gebäude ist die Stadt bereits praktisch ihr eigenerMieter durch die Einrichtung einer KiTa. In den letzten beiden Jahren musstendie Stadtwerke zur Gewinnausschüttung bereits teilweise auf die Rücklagen zugreifen. Zudem planen die Stadtwerke mit Investor Wund das neue Kombibad undhaben gerade das Woolworth Gebäude gekauft. Rainer Fich betont: „Es ist alsogenau darauf zu achten welche Risiken hier eingegangen werden um eineSchieflage bei den Stadtwerken zu verhindern.“ Auch die Bürgerinnen und Bürger sind zur Beteiligung an derDebatte aufgerufen. Sicher kommt das Thema beim „Bürgerdialog mit Fich – Verkehr in Bad Vilbel“ am Samstag,20. Juni 2015, zwischen 10.00 und 12.00 Uhr auf dem Niddaplatz,ebenfalls zur Sprache.Außerdem hat die SPD Bad Vilbel für ein erstes Stimmungsbild auf ihrenInternetseiten ein Umfrage eingerichtet.

Quelle: Bad Vilbel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis