Energiewechsel

Beerfelden: Jugendarbeit wird groß geschrieben

Pressemeldung vom 3. Februar 2015, 15:53 Uhr

Singkreis Odenwald e. V. zieht Bilanz

HETZBACH – Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des „Singkreis Odenwald e. V.“ im Versammlungsraum der Krähberghalle in Hetzbach. Vorsitzender Klaus Pollmann begrüßte die anwesenden Mitglieder und zeichnete in seinem detaillierten Geschäftsbericht für das Jahr 2014 ein positives Bild des Vereinsgeschehens auf. Dem aus 251 Mitgliedern bestehenden Verein gehören vier Abteilungen an. So besteht der Männerchor derzeit aus 17 Sängern, und im Frauenchor singen 18 Sängerinnen. Beide Chöre wirkten wieder unter der Leitung von Chorleiter Ernst Kratzert bei verschiedenen Veranstaltungen wie Liederabende, Konzerte und Freundschaftssingen mit.

Sehr erfreulich ist der sehr positive Verlauf in der Instrumentalabteilung unter der Leitung von Kerstin Kredel. Im Frühjahr 2014 wurden auf Grund des guten Zuspruchs neue Kurse angeboten und so werden derzeit insgesamt über 40 Kinder in der Eltern-Kind-Musik (2 bis 4 Jahre), der musikalischen Früherziehung (4 bis 5 Jahre), im Kinderchor den „Viadukt-Spatzen“ (ab 5 Jahre) und den Blockflöten-Spielkreisen (ab 5 Jahre) in der Krähberghalle unterrichtet. Im Instrumentalunterricht werden zur Zeit vier Schüler von der Diplom-Musiklehrerin Sabine Däubler aus Hirschhorn am Klavier ausgebildet. Diese erfreuliche Entwicklung spiegelt die gute Arbeit der Musiklehrer im Unterricht wieder und der „Singkreis Odenwald“ will daher auch weiterhin verstärkt die Jugendarbeit ausbauen. Um sich auch nach Außen zu präsentieren fanden ein Familiennachmittag und ein Nikolaussingen in der Krähberghalle statt, bei dem sich die Kinder jeweils gekonnt mit einem Musical präsentieren konnten. Da die Schülerzahlen Anfang 2014 sehr stark angestiegen sind, mussten dringend Musikinstrumente, Lehrmittel, Noten und Zubehör angeschafft werden um optimale Unterrichtsbedingungen zu schaffen.
Auf Grund seiner guten Jugendarbeit erhält der Verein den „Jugendförderpreis 2013“ der Stadt Beerfelden zugesprochen.

Zweimal ausverkauft war die Krähberghalle im Oktober beim Theaterabend des Singkreises, als das „Duppe-Theater“ die Komödie in drei Akten, „Nix Geld, Nix Liebe“ aufführte. Eine Klasse Aufführung, die wieder bestens beim Publikum ankam. In diesem Jahr wird es leider keine Theaterabende geben, denn das „Duppe-Theater“ möchte eine Auszeit nehmen. Aber im nächsten Jahr heißt es dann wieder: Vorhang auf!
Für 10 Jahre singen im Frauenchor, bzw. Männerchor wurden Gislea Straub, Wolfgang Hauke und Volker Müller mit der Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.
Mit einem Geschenk bedankte sich Klaus Pollmann bei Vizechorleiter Walter Müller, der im vergangenen Jahr wieder oft bei Männer- und Frauenchor zum Einsatz kam. Der Kassenbericht, von Rechner Odulf Meyer, detailliert vorgetragen, wies eine ausgeglichene Finanzlage aus. Die beiden Kassenprüfer Monica Kraft und Werner Götz bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und auf ihren Antrag hin wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

Als neue Kassenprüfer wurden Gisela Willenbücher und Volker Müller von der Versammlung beauftragt.

Quelle: Touristinfo – Beerfelden

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis