Energiewechsel

Bensheim: Hessentag in Herborn: Landesregierung veröffentlicht Besucherbefragung

Pressemeldung vom 12. September 2016, 16:39 Uhr

„Über 90 Prozent der Besucher beim Hessentag 2016 bewerteten den Hessentag in Herborn mit den Bestnoten sehr gut oder gut, was eine Durchschnittsnote von 1,7 ergibt. Eine Bewertung, die sich sehen lassen kann und zugleich die große Anerkennung der Hessentagsbesucher für den Hessentag beweist. Die 940.000 Besucher in Herborn haben dem Hessentag ein Gesicht gegeben und den Hessentag erneut zum attraktivsten Landesfest in Deutschland gemacht. Die diesjährige Umfrage des Hessischen Statistischen Landesamts macht deutlich, wie zufrieden die Hessentags-Besucher auch im Jahr 2016 mit dem Hessentag waren“, erklärte der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, in Wiesbaden. „Das diesjährige Motto ‚So bunt ist das Leben‘ unterstreicht, was Hessen ausmacht: Weltoffenheit, kulturelle Vielfalt, Brauchtums- und Traditionsoffenheit und neben dem Austausch gehört hierzu selbstverständlich auch das gemeinsame Feiern. Die Ergebnisse der Umfrage machen einmal mehr deutlich: Der Hessentag ist und bleibt ein Besuchermagnet.“

Die Verbundenheit der Hessen mit ihrem Landesfest ist groß. 40 Prozent gaben die Bestnote und 52 Prozent die Note „Gut“. Diese positiven Ergebnisse beweisen den immateriellen Wert des Hessentages für die ausrichtenden Städte und wie sehr dieser das Gemeinschaftsgefühl und die Identifikation mit der Stadt und vor allem mit Hessen bei seinen Besuchern fördert.

2 Alle Altersgruppen bewerteten den Hessentag in Herborn positiv. Die Besucher im Alter ab 40 Jahren waren besonders angetan, 93 Prozent gaben die Bestnoten. „Ein Landesfest wie es sein soll für alle Alters- und Interessegruppen. Eine Vielfalt, die die vorherigen und die kommenden Hessentage ausmacht. Das Konzept des Hessentags zieht somit jede Altersklasse in seinen Bann und bietet mit seiner Vielfalt ein einzigartiges Angebot“, so Staatsminister Axel Wintermeyer.

Die befragten Vereine, Verbände und Institutionen bewerteten den Hessentag ebenfalls mit Bestnoten. 73 Prozent beurteilten den Hessentag als geeignete Plattform zur Eigenpräsentation. Ebenso war die Mehrheit mit der Organisation sehr zufrieden.

Zum 56. Mal kamen Besucher aus ganz Hessen und den angrenzenden Ländern, um sich zu informieren und gemeinsam den Hessentag zu feiern. 85 Prozent der Besucher besuchten das Fest zum wiederholten Mal und brachten damit zum Ausdruck, wie sehr sie ihren Hessentag mögen und daher aus nah und fern immer wieder anreisen. 82 Prozent der antwortenden Besucherinnen und Besucher reisten aus einem Entfernungsradius von maximal 75 Kilometern nach Herborn, 21 Prozent aus einem Ort in weniger als 10 Kilometer Entfernung zum diesjährigen Hessentag. Die Herborner nutzen die kurzen Wege ihres Hessentags. Die Mehrzahl der befragten Besucher aus Herborn, 64 Prozent, kam zu Fuß oder mit dem Fahrrad. 22 Prozent aller Hessentagsbesucher benutzen den ÖPNV. Die größte Zahl der mit dem Pkw angereisten Besucher war männlich, nur 38 Prozent der Selbstfahrer waren Frauen. „Diese Zahlen belegen, der Hessentag ist sowohl für das direkte Umland als auch für ganz Hessen eine Bereicherung und ein Gewinn für alle Beteiligten. Der Hessentag gehört zu Hessen, ist Hessen, bewegt Hessen und ist deswegen aus dem Land und den Köpfen der Menschen nicht mehr weg zu denken“, fasste Staatsminister Axel Wintermeyer zusammen.

Ebenso verdeutlicht die 80 prozentige Zustimmung zum Zitat des ehemaligen Ministerpräsidenten Georg-August Zinn: „Hesse ist, wer Hesse sein will.“ das Zusammengehörigkeitsgefühl und Identifikation der Hessentagsbesucher mit dem Hessentag.

3 „Die zahlreichen Veranstaltungen und die abwechslungsreichen Programmpunkte sowie das Engagement ergeben ein abgestimmtes, einzigartiges Fest für jedermann. Dieses gute Zusammenspiel gibt den Menschen zu verstehen, dass der Hessentag gleichbedeutend mit Hessen ist und ein absolutes Gemeinschaftsgefühl erzeugt sowie als Marke absolut wiedererkennbar ist“, so Staatsminister Axel Wintermeyer abschließend.

Gewinner aus Wilnsdorf, Münster und Limburg Der Chef der Staatskanzlei gratuliert den Gewinnern des diesjährigen Gewinnspiels: Wer sich an der Hessentagsumfrage beteiligte, konnte an einem Gewinnspiel teilnehmen. Über den ersten Preis, Konzertbesuch nach Wahl mit „Blick hinter die Kulissen“ auf dem Hessentag 2017 in Rüsselsheim, darf sich eine Gewinnerin aus Wilnsdorf freuen. Der zweite Preis, einen Konzertbesuch nach Wahl für zwei Personen mit Übernachtung auf dem Hessentag 2017 in Rüsselsheim, geht an einen Gewinner aus Münster. Und eine weitere Gewinnerin aus Limburg gewinnt den dritten Preis, einen Konzertbesuch nach Wahl für zwei Personen auf dem Hessentag 2017 in Rüsselsheim.

Quelle: Bensheim

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis