Energiewechsel

Bensheim: Schöner Platz zum Spielen und Ausruhen

Pressemeldung vom 5. Oktober 2012, 14:32 Uhr

Kleine und auch etwas größere Kinder werden sich hier gerne tummeln und Eltern werden die Aufenthaltsqualität der kleinen Grünanlage an der Gartenstraße sicher ebenso zu schätzen wissen. Auch vom Magistrat wurde die neu angelegte Freifläche am Kindergarten Gartenstraße positiv aufgenommen. Seine jüngste Arbeitssitzung in der Innenstadt hatte das Gremium mit einer Ortsbesichtigung verbunden und sich vor Ort mit Thomas Schröder und Wilhelm Schobel vom Ortsbeirat West getroffen.

„Die Qualität eines Wohnquartiers zeigt sich auch in solchen Anlagen, in denen sich Bürgerinnen und Bürger aller Generationen wohl fühlen und die auf kurzen Wegen erreichbar sind“, zeigt sich auch Bürgermeister Thorsten Herrmann erfreut über diesen kleinen, aber feinen Erholungsraum.

Bei der Gestaltung dieses Teilbereiches, auf dem früher der alte Kindergarten stand, galt es drei Themen abzubilden. Neben einer öffentlichen Grünfläche mit Aufenthaltsqualität und Spielangeboten ging es auch um einen neuen Zugangsweg zum Kindergarten. Sowohl bei dem Weg wie auch bei der Auswahl der Spielgeräte wurde darauf geachtet, Hindernisse zu vermeiden. Aus diesem Grund hatten sich die Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Vorfeld auch beim Verein Sonnenkinder über Bedürfnisse bzw. Ansprüche von Kindern mit Handicap informiert. Das Ergebnis stellte sowohl den Magistrat als auch die Vertreter des Ortsbeirates zufrieden.

So ermöglichen beispielsweise Breite und Bauweise des asphaltierten Weges einen barrierefreien Zugang zur Anlage wie zum Kindergarten. Bei den Spielgeräten fällt ein Sandspieltisch auf, an dem auch gut vom Rollstuhl aus gespielt werden kann und eine der beiden Schaukeln ist mit einem Sicherheitssitz ausgestattet. Zwei Sitzbänke vervollständigen das Angebot der kleinen Anlage, die auch als teilweiser Ersatz des früher an der Gartenstraße vorhandenen Spielplatzes gedacht ist.

Der Bereich der früheren Kindergartenfläche, der direkt an den Schwimmbadparkplatz angrenzt, wurde dem GGEW zur Parkplatzerweiterung im Erbaurecht überlassen.

Auf dem Weg zur Gartenstraße nahmen die Stadträte auch den Bereich an der Dammstraße in Augenschein. Hier geht es zum einen darum, der Anhäufung von achtlos weggeworfenem Müll frühzeitig entgegen zu wirken, zum anderen wird derzeit eine bessere Lösung für die Fahrradboxen auf dem Parkplatzareal gesucht.

Den Beginn der Sitzung im Hotel Bacchus am Bahnhof nutzte das Gremium, sich über die abgeschlossene Erweiterung und Modernisierung des Stadthotels zu informieren. Hotelchef Klaus Bulling äußerte sich zufrieden über die Abwicklung der rund ein Jahr dauernden Baumaßnahme, mit der nicht nur die Bettenkapazität erhöht, sondern auch das Tagungsangebot mit drei neuen modernen Konferenzräumen optimiert wurde.

Während Bulling hinsichtlich der Bettenauslastung bereits von einer sehr erfreulichen Entwicklung sprechen konnte, zeigte er sich auch hinsichtlich der Belegung der Konferenzräume zuversichtlich. Bensheim sei aufgrund seiner geografischen Lage und seines Angebotes für Hotels allgemein ein guter Standort und für das Hotel Bacchus im Besonderen sei die Innenstadtlage und die Nähe zum Bahnhof ein großer Vorteil.

Quelle: Pressestelle Stadt Bensheim

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis