Energiewechsel

Bergstraße: Programm für mehr energiesparendes Handeln

Pressemeldung vom 4. Oktober 2012, 14:33 Uhr

Energieagentur Bergstraße unterstützt Hausmeisterschulungen im Kreis Bergstraße /
Umfangreiches Energie-Treff-Programm zu vier Themeneinheiten

Nicht nur für Privathaushalte, auch für Liegenschaften der öffentlichen Hand wird es in Anbetracht der steigenden Energiepreise immer wichtiger, Beleuchtung, Lüftungsanlagen und Heizungen effizient zu bedienen. Aus diesem Grund organisiert die Energieagentur Bergstraße, ein Fachbereich der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), in Zusammenarbeit mit dem Kreis Bergstraße Energie-Treffs für Hausmeister von öffentlichen Einrichtungen aus dem Kreis Bergstraße. Das komplette Programm umfasst die vier Themeneinheiten „Heizung / Regelung“, „Stromsparen“, „Regenerative Energie / Kraft-Wärme-Kopplung“ sowie „Wassersparen / Verbrauchskontrolle, Abrechnung, Zähler“. Moderiert und geleitet werden diese Treffen von Adam Schmitt, Kreis Bergstraße.

Am vergangenen Freitag fand die Auftaktveranstaltung der Reihe im Naturschutzzentrum Bergstraße in Bensheim statt. Matthias Schimpf, Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter des Kreises Bergstraße, Steffen Giegerich, Energiebeauftragter der Stadt, Adam Schmitt, Kreis Bergstraße, sowie Dr. Matthias Zürker, WFB-Geschäftsführer, begrüßten die 12 Hausmeister, die Liegenschaften in Bensheim, Zwingenberg, Lautertal und Heppenheim betreuen.

„Die beste energieeffiziente Maßnahme ist die Energieeinsparung“, sagte Schimpf und skizzierte damit gleichermaßen das Ziel des Energie-Treff-Programms, mit dem die Hausmeister für die finanzielle und klimaschutztechnische Bedeutung der Energieeinsparung sensibilisiert werden sollen, um so dauerhaft Energie einzusparen. Schimpf dankte der WFB für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, die Energiewende durch Veranstaltungen wie diese aktiv mitzugestalten. „Am Ende werden wir alle den gemeinsamen Erfolg haben. Es lohnt sich“, schloss der Kreisbeigeordnete.
Giegerich, der den Ersten Stadtrat Helmut Sachwitz vertrat, unterstrich ebenso den Beitrag der Energie-Treffs zur Bewusstseinsbildung in Sachen Energieeinsparung. Ein wichtiger Aspekt sei zudem der Informationsaustausch der Teilnehmer, wie der Energiebeauftragte der Stadt Bensheim und Schmitt, der die Moderation der Kurse übernimmt, betonten. Denn die Treffs sollten nicht wie Schulungen per „Frontalunterricht“ stattfinden, sondern der gegenseitigen Wissensübermittlung dienen, „so dass wir alle voneinander lernen können“, so Schmitt.
„Die Hausmeistertätigkeit ist ein komplexes Feld mit vielen Facetten“, bestätigte Dr. Matthias Zürker. „Mit den Energie-Treffs wollen wir Ihnen das richtige Rüstzeug für Ihre Managementaufgabe zur Verfügung stellen“, sagte er zu den Teilnehmern. Damit alle Hausmeister in der Wirtschaftsregion Bergstraße davon profitieren können, führt die Energieagentur Bergstraße die Veranstaltungen nicht nur an der Bergstraße durch, sondern ebenso im Hessischen Ried, in Lampertheim, und im Odenwald, in Rimbach.

Quelle: Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis