Energiewechsel

Bergstraße: Fördergelder für alle kulturellen Veranstalter des KUSS

Pressemeldung vom 24. Februar 2015, 11:01 Uhr

Kultursommer Südhessen (KUSS) versendet Förderzusagen / Vielfältiges und hochkarätiges Programm vom 20. Juni bis 20. September 2015

„Nabucco“ auf Burg Lindenfels, „Gassensensationen“ in Heppenheim und „Der deutsche Kleinkunst-Preisträger 2015: Christoph Sieber“ im Bürgerhaus Bürstadt – das sind nur einige der insgesamt 16 Highlights, die der Kultursommer Südhessen (KUSS) in diesem Jahr im Kreis Bergstraße fördern wird.
Auch alle anderen Projektanträge der kulturellen Veranstalter im Kreis Bergstraße erfüllen die Voraussetzungen für eine finanzielle Förderung durch den KUSS und erhalten in den nächsten Tagen die begehrte schriftliche Zusage per Post. Dem vorausgegangen waren intensive Beratungen innerhalb des KUSS-Arbeitskreises.
Die Veranstalter bieten auch im 22. Jahr ein hochkarätiges Programm: Vom 20. Juni bis 20. September dürfen Kunstinteressierte wieder über 200 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Theater, Literatur und bildende Kunst in Südhessen genießen – viele davon kostenlos oder stark ermäßigt. Möglich macht dies erneut das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das wieder eine beachtliche Fördersumme zur Verfügung stellt, über deren Verteilung der KUSS e.V. in den Kreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Odenwald, Offenbach und in der Wissenschaftsstadt Darmstadt nun entscheiden durfte. Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen ist über viele Jahre hinweg die zweite große Stütze des KUSS. „Das außerordentliche und stets verlässliche Engagement unserer beiden tragenden finanziellen Säulen bedarf einer besonderen Würdigung und Wertschätzung“, so KUSS-Geschäftsführerin Christine Ihl.
Hocherfreut ist auch Ute Schollmaier, Projektmanagerin bei der Tourismusagentur der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) und zugleich Ansprechpartnerin für den KUSS im Kreis Bergstraße, über den Enthusiasmus der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler an den „Tagen der offenen Ateliers“ am 19. und 20. September: „Neben der klassischen Werkschau mit Führungen und Fachgesprächen bieten immer mehr bildende Künstler auch Mitmach-Aktionen, ein musikalisches Begleitprogramm und Lesungen von Autoren aus der Region an. Die offenen Ateliertage entwickeln sich zunehmend zu einem sparten-übergreifenden Highlight. Somit ist der KUSS auch 2015 wieder ein MUSS für alle Kulturfans.“
Alle Veranstaltungen und Atelier-Informationen werden nun zu einem KUSS-Kalender zusammengefasst, der im Mai ausführlich vorgestellt und sodann kostenlos in Rathäusern, Sparkassen und der KUSS-Geschäftsstelle erhältlich sein wird.
Info: Ansprechpartnerin für den Kultursommer Südhessen im Kreis Bergstraße ist Ute Schollmaier, Projektmanagerin Tourismusagentur, ein Fachbereich der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße (WFB). Telefonnummer: (06251) 17526-13, E-Mail: ute.schollmaier@wr-bergstrasse.de.

Quelle: Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis