Energiewechsel

Büdingen: Vortrag im Büdinger Heuson-Museum

Pressemeldung vom 26. September 2016, 15:07 Uhr

Dr. Thomas Dittrich referiert am 27. September über Quellen im Büdinger Wald. Woher kommt das Büdinger Wasser? Auf der Suche nach den Antworten wird der Vortragende seine Zuhörer mitnehmen auf eine Wanderung durch die Zeit und durch die Landschaft um Büdingen mit ihren Wäldern und Auen. Was ist noch übrig von dem Wassergraben, der einst das Büdinger Schloss umgab? Wo standen und stehen die Brunnen in Büdingen? Woher bezogen sie ihr Wasser? Wo entspringen die Quellen, die den Seemenbach, den Kälberbach und den Salzbach speisen? Wo kam das Wasser für die Büdinger Saline her? Wo sind die Quellen, die Büdingen im vorigen Jahrhundert zu einem Kurort machen sollten?

Anhand von Beiträgen aus den Büdinger Geschichtsblättern, anhand von Fotos und Karten soll der Ort und der heutige Zustand der Quellen vermittelt werden. Auf diese Weise werden Wanderungen zu den Quellen in und um Büdingen erlebbar, die der Vortragende in den letzten Jahren im Rahmen von Veranstaltungen des Vogelsberger Höhen-Clubs geführt hat. Manche Quellen haben erst bei der Vorbereitung der Wanderungen einen Namen erhalten. Andere haben alte Namen, manche sogar mehrere. Deshalb sollen auch die Geschichten, die die Quellnamen zu erzählen haben, nicht zu kurz kommen. Thomas Dittrich ist Hauptwegewart beim Vogelsberger Höhen-Club. Der Vortrag beginnt um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Quelle: Büdingener Geschichtsverein

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis