Energiewechsel

Darmstadt-Dieburg: Die Rolle von Eltern beim Übergang-Schule-Beruf

Pressemeldung vom 22. Oktober 2012, 13:29 Uhr

Landkreis lädt zum 4. Fachtag am 8. November in den Kreistagssitzungssaal

Darmstadt-Dieburg – Erste Kreisbeigeordnete Rosemarie Lück und die OloV-Steuerungsgruppe des Landkreises Darmstadt-Dieburg laden zu ihrem Fachtag „Übergang Schule-Beruf – Elternbeteiligung als Potenzial im Übergangsmanagement“ ein. Er findet am 8. November von 9 Uhr bis 16 Uhr im Kreistagssitzungssaal (Kreishaus Darmstadt-Kranichstein, Jägertorstraße 207) statt. „Den Eltern kommt eine entscheidende Rolle zu, wenn Jugendliche und junge Erwachsene auf der Suche nach ihrem beruflichen Weg sind“, berichtet Vize-Landrätin Lück. Das habe die jüngste Befragung von Schülerinnen und Schülern von 9. und 10. Klassen der Kreisschulen erneut bestätigt. Der 4. Fachtag „Übergang Schule-Beruf“ will aufzeigen, wie Eltern erfolgreich in die berufliche Orientierung ihrer Kinder einbezogen werden können. Er richtet sich an Multiplikatoren der Jugendarbeit, Lehrerinnen und Lehrer und andere Akteure aus dem Bereich „Übergang Schule-Beruf“.

Nach einer Begrüßung durch die Sozialdezernentin, Erste Kreisbeigeordnete Rosemarie Lück gibt die Fachstelle Jugendberufswegebegleitung einen visuellen Einstieg in das Thema. Angelika Puhlmann vom Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn stellt Forschungsergebnisse und öffentliche Sichtweisen über die Rolle von Eltern bei der Berufsorientierung ihrer Kinder vor. Herbert Schiffmann, Schulamtsdirektor im Schulamt für den Rheinisch-Bergischen Kreis, erklärt die „Zukunftskonferenz“ als Instrument zur Berufsorientierung. Die Ergebnisse einer Elternbefragung aus dem Jahr 2012 im Landkreis Darmstadt-Dieburg stellt Annkatrin Kuppel, Regionales Übergangsmanagement des Landkreises Darmstadt-Dieburg, vor. Anschließend diskutieren auf dem Podium Ralf Guinet, Lehrer an der Albert-Einstein-Schule in Groß-Bieberau, Carolin Schwenzer, Ausbildungsberaterin der HWK, Mark Philipp Wolz, Vorsitzender des Kreisschülerrates, Ottmar Haller, Vorsitzender des Kreiselterbeirates und Ute Teuscher, Lehrerin an der Flanagan-Schule in Babenhausen und an der Landrat-Gruber-Schule in Dieburg.

Nach der Mittagspause vertiefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre inhaltliche Auseinandersetzung an sieben Themen-Tischen. Wählen können sie zwischen „Erfahrungen mit Eltern im Übergang Schule-Beruf“, „Elternarbeit macht Schule Besser – Information für Eltern und Erfahrungsaustausch“, „Elternbefragung im Landkreis Darmstadt-Dieburg 2012 – Diskussion und Ergebnisse“, „Projekt: Mit MigrantInnen für MigrantInnen – Zukunft im Blick“, „Überregionale Angebote und Konzepte zur Elternarbeit“, „Vertiefte Diskussion der Forschungsergebnisse und öffentlichen Sichtweisen über die Elternbeteiligung“ und „Das Instrument Zukunftskonferenz – Diskussion des Konzepts“.

Quelle: Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis