Energiewechsel

Darmstadt-Dieburg: „Ein starkes Signal für die Zukunft der Metropolregion“

Pressemeldung vom 17. April 2015, 11:42 Uhr

Landrat Klaus Peter Schellhaas unterzeichnet Erklärung in der Frankfurter Paulskirche

Darmstadt-Dieburg – Als „zentralen Baustein für den Erfolg und die Zukunftsfähigkeit der Metropolregion FrankfurtRheinMain“ bewertet Landrat Klaus Peter Schellhaas die am Freitag in der geschichtsträchtigen Frankfurter Paulskirche beim „Tag der Metropolregion“ vorgestellte gemeinsame Erklärung zur Zukunft der Metropolregion.

Für den Landkreis Darmstadt-Dieburg mit seinen rund 286.000 Menschen in 23 Städten und Gemeinden rund um Darmstadt hat Landrat Schellhaas diese gemeinsame Erklärung unterzeichnet.

„Ich begrüße die Initiative des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann, der sich auf den Weg gemacht hat, die Region zu stärken, ausdrücklich“, so Landrat Schellhaas aus Anlass des Treffens in der Paulskirche: „Ich sehe in dieser Erklärung ein dringend notwendiges und belebendes Element für einen neuen Auftakt hin zu einer gemeinsamen Regionalentwicklung.“

Bereits Ende März hatte der Frankfurter Oberbürgermeister im Rahmen eines Wirtschaftsforums im Kreistagssitzungssaal des Landkreises Darmstadt-Dieburg für eine Stärkung der Metropolregion FrankfurtRheinMain geworben: „Eine starke und geeinte Metropolregion wird das Leben der Menschen entscheidend verbessern. Aber ohne das Engagement der Bürger ist eine starke Metropolregion nicht möglich. Daher möchten wir die Menschen gewinnen, für diese Region einzutreten und sich für sie in Initiativen oder Verbänden zu engagieren“, so Peter Feldmann Ende März.

„Ich bin dem Frankfurter Oberbürgermeister sehr dankbar dafür, dass er die Idee einer Metropolregion angestoßen hat. Im internationalen Kontext wird es für unsere Region immer wichtiger, zusammenzurücken, ein gemeinsames Auftreten zu etablieren und gemeinsame Wege zu gehen. Die Menschen in der Region sind bereits globaler in ihrem Denken und Empfinden – die Kommunalverwaltungen sollten diese Entwicklungen mitgehen, eine Entwicklung, von der wir alle profitieren würden“, ist Landrat Klaus Peter Schellhaas überzeugt.

Quelle: Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis