Energiewechsel

Darmstadt-Dieburg: „Erziehung braucht Beziehung“

Pressemeldung vom 23. Oktober 2012, 08:16 Uhr

Zentrum für schulische Erziehungshilfe feiert zehnjähriges Jubiläum

Darmstadt-Dieburg – Das Zentrum für schulische Erziehungshilfe in Mühltal feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass laden Erste Kreisbeigeordnete Rosemarie Lück und Heide Heilos, Schulamtsdirektorin des Staatlichen Schulamts zu einem Vortrag von Professor Dr. Manfred Gerspach am 7. November um 19.30 Uhr in der Pfaffenbergschule (Am Steinbruch 2, Mühltal) ein. Er arbeitet an der Hochschule Darmstadt für den Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit und setzt seine Schwerpunkte auf Kritische Heilpädagogik, Arbeit mit verhaltensauffälligen Kindern sowie psychoanalytische und integrative Pädagogik. Mit seinem Vortrag wird er seine These „Erziehung braucht Beziehung“ erläutern und dabei Eltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie pädagogischen Fachkräften Denkanstöße auf den Weg geben. Gerade Kinder mit herausforderndem Verhalten können von Lehrkräften und Eltern als große Belastung empfunden werden. Nicht selten leidet dabei die Beziehung zwischen Kind und Erwachsenem. Kinder fühlen sich durch Tadel und Misserfolge abgelehnt, Lehrkräfte in ihrem professionellen Handeln, Eltern in ihrer Elternkompetenz verunsichert.

Mit seinem Fachvortrag will Prof. Gerspach Ideen für die pädagogische Arbeit bieten und Mut machen, auch schwierige Erziehungssituationen auf der Basis förderlicher Beziehungen zu gestalten.

Unter der Trägerschaft des Landkreises und des Staatlichen Schulamts Darmstadt und Darmstadt-Dieburg ist das Zentrum für schulische Erziehungshilfe dafür da, Lehrer und Eltern von Grundschulkindern zu beraten, wenn Kinder in der Schule Probleme haben und sich auffällig verhalten. In Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrern sollen betroffene Kinder stabilisiert werden, damit sie weiterhin die Regelschule besuchen können.

Quelle: Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis