Energiewechsel

Darmstadt-Dieburg: Herz in Gefahr – Koronare Herzkrankheiten erkennen

Pressemeldung vom 24. Oktober 2012, 11:57 Uhr

Darmstadt-Dieburg – Landrat Klaus Peter Schellhaas und Babenhausens Bürgermeisterin Gabriele Coutandin haben die Schirmherrschaft für den Herztag übernommen, der am 7. November von 19 bis 21 Uhr in der Stadthalle Babenhausen stattfindet. Unter der Leitung von PD Dr. Michael Weber, Chefarzt, Kardiologe und Angiologe an der Kreisklinik Groß-Umstadt steht das Erkennen und Behandeln von koronaren Herzkrankheiten im Fokus der Veranstaltung.

Nach der Begrüßung durch Uwe Bülter, ehrenamtlicher Beauftragter der Deutschen Herzstiftung, durch Landrat Schellhaas und Bürgermeisterin Coutandin, spricht Dr. Michael Stanisch (ltd. Oberarzt, Kardiologe und Angiologe an der Kreisklinik Groß-Umstadt) zum Thema „Alles hat eine lange Vorgeschichte“. Anschließend geht Philip Koniordos (Kardiologische Praxis St. Rochus Krankenhaus Dieburg) darauf ein, wie sich Herzkranzgefäßerkrankungen verhindern und behandeln lassen. Danach folgt eine Vorführung der Herzsportgruppe Babenhausen des TV 1841 Babenhausen. PD Dr. Michael Weber erläutert dann die Funktionsweise des Herzkatheters. Abschließend erklärt Dr. Mathias Göbel (Kardiologische Praxis Ober-Ramstadt, Ltd. Notarzt für Darmstadt und Darmstadt-Dieburg), wie ein Herzinfarkt erkannt werden kann und richtig behandelt wird.

Den musikalischen Rahmen schaffen bereits ab 18 Uhr das Blasorchester Babenhausen 1949 e.V. unter der Leitung von Dominik Thoma. Am Stand des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Babenhausen, kann man seinen Blutdruck messen lassen und bei einem Laien-Training zur Herz-Lungen-Wiederbelebung mitmachen. Außerdem wird der Einsatz eines automatischen externen Defibrillators vorgeführt. Auch die Gesundheitsberaterin der Kreisagentur Darmstadt-Dieburg ist mit einem Stand vor Ort. Sie zeigt, welche Angebote sie für Langzeitarbeitslose bereit hält, die fit bleiben oder wieder fit werden möchten. Die Deutsche Herzstiftung informiert mit zahlreichen Materialen und Broschüren über Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die mitgenommen werden können.

Fragen zum Herztag in Babenhausen beantwortet der ehrenamtliche Beauftragte der Deutschen Herzstiftung, Uwe Bülter (Telefon 06073 / 9121).

Quelle: Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis