Energiewechsel

Eltville am Rhein: Nächster Eltviller ZeitRaum am Dienstag, 16. Mai 2017 – „Der Baron vom Draiser Hof“

Pressemeldung vom 19. April 2017, 14:34 Uhr

Im „Eltviller ZeitRaum“ erzählen und berichten Menschen aus der Vergangenheit, übermitteln den Zuhörern „wahre Geschichte“, verbunden mit Fakten und natürlich großer Emotionalität.

Im nächsten ZeitRaum ist Gerko Freiherr zu Knyphausen zu Gast. Knyphausen – im Rheingau ein Begriff, jeder weiß, wer der „Knippie“ ist…und so trägt auch ein Wein seines Hauses diesen liebevollen Spitznamen auf dem Etikett. Seine Familie ist mit ihm in siebter und mit seinem Sohn Frederiek in achter Generation auf dem Weingut in Erbach zu Hause, das einen hervorragenden Ruf hat. Die Knyphausens zählen zu den letzten Adligen in Hessens Weinbaugebiet Nummer eins, das früher so sehr vom Adel geprägt war. Sie leben und arbeiten auf dem Draiser Hof in Erbach. Das war der erste Wirtschaftshof, den die Eberbacher Zisterzienser 1141 gründeten. 1163 wird er erstmals als Weinkeller von Kloster Eberbach erwähnt. Mit der Säkularisation (1803) wird er Eigentum des Herzogs von Nassau, der ihn seinem Staatsminister Hans Christoph Ernst von Gagern schenkt. 1815 verkauft von Gagern den Hof an Amtsrat Herber und dieser 1818 dann an den Vorfahren der heutigen, aus Ostfriesland stammenden Familie Baron Knyphausen.

Gerko Freiherr zu Knyphausen übernimmt den zunächst landwirtschaftlich ausgerichteten Betrieb im Jahr 1969 und baut ihn zu einem renommierten Rheingauer VDP-Weingut aus. Im Jahr 2000 wird der Betrieb um das Gutshotel erweitert.

Das Weingut Baron Knyphausen – mit seinen weltweit bekannten Lagen wie zum Beispiel dem Erbacher Marcobrunn, zählt zu den bedeutenden Weingütern Deutschlands und ist seit 1972 Mitglied im VDP Rheingau (Verband Deutscher Prädikats-Weingüter) und eines der ersten Mitglieder in der Charta-Vereinigung. Die Weinberge sind mit 85% Riesling, 10% Pinot Noir und autochthonen Rebsorten, wie Roter Riesling, Gelber Orleans und Weißer Heunisch bestockt. Die Produktionsmenge des Weingutes beträgt circa 90.000 Flaschen im Jahr.

Über all dies und mehr aus seinem persönlichen Leben wird der „Knippie“ an diesem Abend erzählen…wie gewohnt und beliebt ist auch Prof. Dr. Leo Gros als Moderator wieder mit an Bord.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, Eintritt sieben Euro, davon gehen zwei Euro an den „Förderverein Mediathek e.V.“. Karten sind in der Mediathek Eltville zu den Öffnungszeiten erhältlich.

Quelle: Eltville am Rhein / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis