Energiewechsel

Eltville: Apitz-Kunstwerk im Hof Bechtermünz

Pressemeldung vom 16. April 2015, 13:19 Uhr

Eltville. Die Ehrung für Johannes Gutenberg hat sich in diesem Jahr zum 550. Mal gejährt. Kurfürst Adolf II. von Nassau hat den Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern am 17. Januar 1465 in Eltville zum Hofmann ernannt. Michael Apitz und Jutta Hofmann haben aus diesem Anlass ein außergewöhnliches Kunstwerk aus 56 beweglichen Elementen aus Eichenholz geschaffen. Jetzt haben Interessierte noch einmal die Gelegenheit, beim Aufbau des Kunstwerks am Sonntag, 17. Mai, um 17 Uhr am historischen Ort dabei zu sein: Einst haben nämlich die Gebrüder Bechtermünz mit Gutenbergs Typen gedruckt. Eltville ist damit die sechstälteste Druckstätte der Welt. Im Hof Bechtermünz in der Eltviller Altstadt ist heute das Weingut Koegler beheimatet. Teilnehmer der Veranstaltung haben die Möglichkeit, edle Tropfen des Weinguts Koegler und deren leckere Speisen zu verkosten und auf den Spuren des genialen Erfinders zu wandeln. Während der Veranstaltung zeigen Michael Apitz und Jutta Hofmann erstmalig weitere Werke zum Thema Gutenberg. Außerdem präsentiert die Stadt einige Produkte rund um das Gutenberg-Kunstwerk. Dieses wird bis zum 29. Mai im Weingut Koegler, Kirchgasse 5, 65343 Eltville am Rhein, gezeigt. Der Eintritt ist frei. Informationen erhalten Interessierte im Weingut: Telefon 06123 2437, www.weingut-koegler.de.

Quelle: Stadt Eltville / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis