Energiewechsel

Eltville: „Offene Geheimnisse und verborgene Schätze – Eltvil-le öffnet Türen“ – Veranstaltungen am 6. September in Eltville

Pressemeldung vom 24. August 2009, 14:54 Uhr

Eltville. Bereits zum dritten Mal öffnen Eltviller Privatleute die Türen und Tore ihrer Anwesen, um sie interessierten Bürgern und Gästen der Stadt zu zeigen. So besteht in diesem Jahr am Sonntag, 6. September, die Möglichkeit, einige repräsentative Villen zu besichtigen. Ebenso laden verschiedene private Gärten und Parkanlagen zum Verweilen ein. Gleichzeitig haben auch öffentliche Gebäude geöffnet und gewähren einen Blick hinter die Kulissen. So erfahren zum Beispiel alle Gäste im Eltviller Schwimmbad, wie die technische Anlage des Freibades funktioniert. Auch die Ausbildungsstätte der Deutschen Bundesbank bietet wieder eine Führung durch den Gebäudekomplex an. Nicht zuletzt gilt es, einen historischen Weinberg an der „Rausch“ zu erkunden.

An diesem etwas anderen „Tag der offenen Tür“ sind insgesamt 13 Gebäude und Anwesen zu besichtigen, die sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Eine detaillierte Broschüre der Veranstaltung mit allen Standorten, Öffnungszeiten und Führungen ist in der Tourist-Information Eltville erhältlich.

Idealer Ausgangspunkt für Besichtigungstouren ist an diesem Tag der Platz der Deutschen Einheit. Hier sorgen Eltviller Gastronomen und Winzer bestens für das leibliche Wohl. Der Handwerkermarkt unter dem Motto „Handwerk – Handel – Service“ gibt mit einer Ausstellung und interessanten Vorführungen einen Überblick über das Leistungsangebot der Rheingauer Handwerksbetriebe und Fachfirmen. In diesem Jahr sind erstmals auch Direktvermarkter aus dem Taunus vor Ort und bieten ihre Waren an. Die Eltviller Innenstadtgeschäfte runden mit einem verkaufsoffenen Sonntag das Programm ab.

Weitere Informationen erhalten alle Interessierte in der Tourist-Information der Stadt Eltville am Rhein, Rheingauer Straße 28, unter Telefon 06123 90980 oder E-Mail touristik@eltville.de, sowie im Internet unter www.eltville.de

Quelle: Stadt Eltville – Pressestel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis