Energiewechsel

Erbach: Abendgymnasium und -realschule – Feriensprechstunde vor dem neuen Studienjahr

Pressemeldung vom 10. August 2009, 13:00 Uhr

Erbach. Am Montag, dem 24. August 2009 beginnt das neue Studienjahr von Abendgymnasium und Abendrealschule im Odenwaldkreis. Bevor die beiden Bildungsangebote ihren Unterricht aufnehmen, bieten sie in Person von Hans-Willi Ohl noch eine Feriensprechstunde an, bei der sich Kurzentschlossene über die Chancen informieren können, die ihnen der zweite Bildungsweg vor allem im Hinblick auf verbesserte Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt bietet. Der Leiter der Michelstädter Außenstelle des Abendgymnasiums Darmstadt lädt Interessierte für Montag, 17. August, 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr, ins Landratsamt (Raum „Odenwald“) des Odenwaldkreises in Erbach dazu ein, sich im persönlichen Gespräch die entscheidenden Tipps über den Weg zum Abitur (dreieinhalb Jahre Abendunterricht oder zur Fachhochschulreife (30 Monate) geben zu lassen.
Am Unterricht des Abendgymnasiums, der an der Theodor-Litt-Schule in Michelstadt gehalten wird, kann teilnehmen, wer mindestens achtzehneinhalb Jahre alt ist, einen Haupt- oder Realschulabschluss besitzt und darüber hinaus eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mindesten 30 Monate Berufstätigkeit nachweist.
Wichtige Voraussetzungen für berufliche Perspektiven bietet die 2003 an gleicher Stelle eingerichtete Abendrealschule. Nach einem Jahr „Studienzeit“ führt sie zum anerkannten Hauptschulabschluss, nach zwei Jahren zum Realschulabschluss. Besuchen kann sie, wer 18 Jahre alt ist, die Vollzeit-Schulpflicht erfüllt hat und weder eine allgemeinbildende noch eine berufliche Vollzeitschule absolviert hat.
Weitere Auskünfte und die Anmeldeunterlagen gibt’s beim Landratsamt des Odenwaldkreises, Telefon 06062 70 229, Fax 06062 70375, E-Mail: n.reichert@odenwaldkreis.de oder direkt beim Sekretariat des Abendgymnasiums Darmstadt, Telefon 06151 132567, Fax 06151 132568, E-Mail: abendgymnasium@darmstadt.de
Informationen im Internet: www.abendgymnasium-darmstadt.de
Quelle: Stadt Erbach – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis