Energiewechsel

Erbach: Die Varusschlacht – Wendepunkt der Geschichte?

Pressemeldung vom 17. August 2009, 10:18 Uhr

Erbach. Als im Jahr 9 n. Chr. ein Aufstand unter den germanischen Stämmen entfesselt wird, steht Rom kurz vor der Einrichtung der römischen Provinz Germania. Die Niederlage des römischen Legaten Publius Quinctilius Varus und der Untergang von drei römischen Legionen bedeutete für Kaiser Augustus einen herben Rückschlag und für dessen Nachfolger das Ende der rechtsrheinischen Eroberungspläne. Wie kam es zu der Katastrophe? Was überliefern uns antike Autoren? Wer waren die germanischen Gegner und wer steckte hinter ihrem Anführer, den die Geschichte als Arminius kennen lernt?

Museumspädagoge, Archäologe und Sachbuchautor Mario Becker stellt am Freitag (28.) in seinem Vortrag die Fakten spannend und bildreich dar, zeigt den archäologischen Kenntnisstand auf und legt interessante Details vor. Ein Abend ganz im Zeichen von Römern und Germanen. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr in der Hirschgalerie der Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach.

Der Eintritt kostet 6,00 Euro. Anmeldung im Museumsladen, per E-Mail an info@schloss-erbach.de oder unter der Rufnummer 06062/809360.

Quelle: Stadt Erbach – Pressestelle (Odenwald-Kreis)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis