Energiewechsel

Erbach: Landrat Dietrich Kübler verleiht 36 Ehrenamtskarten und fünf Mal die „Juleica“

Pressemeldung vom 22. September 2009, 15:33 Uhr

Erbach. „Ich möchte diesen Abend nutzen, um Ihnen für ihre wertvolle Arbeit im Odenwaldkreis mit der Vergabe der Ehrenamtskarten und der Jugendleiterkarten Danke zu sagen. Ich freue mich über jede Bürgerin, über jeden Bürger, der sich aktiv einbringt und damit unseren schönen Odenwaldkreis noch lebenswerter macht“: Mit diesen Worten dankte Landrat Dietrich Kübler den vielen ehrenamtlich Tätigen, die am 18. September 2009, die 36 E-Cards und fünf „Juleica“ aus seinen Händen empfangen haben. Im Rahmen der Veranstaltung im Kletterpark „AbenteuerWald“ in Michelstadt-Würzberg, den die Karteninhaber im Vorfeld der Verleihung kostenlos nutzen durften, betonte der neue Landrat weiterhin die bedeutenden Leistungen der Ausgezeichneten: „Sie bilden mit Ihrer Arbeit wichtige Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Die Verwaltung könnte die tolle Arbeit der Vereine – auch aufgrund der angespannten Haushaltslage des Kreises – niemals ersetzen.“
Mit der Ehrenamts-Karte können Personen bedacht werden, die mindestens fünf Stunden pro Woche ehrenamtlich tätig sind und dies über einen Zeitraum von zumindest zwei Jahren. „Sie sehen, dass schon ein ganzes Stück Beständigkeit und Beharrlichkeit benötigt wird, um die E-Card zu bekommen“, sagte Kübler. Soziales Engagement, die Pflege von Kultur und Sport und die Arbeit für Rotes Kreuz oder Feuerwehr seien nicht mit Geld aufzuwiegen.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Formen der Anerkennung wie Urkunden oder Anstecknadeln ist mit den kleinen Dokumenten im Scheckkartenformat nicht allein eine ideelle Ehrung verbunden. Die Inhaber solcher Karten erhalten finanzielle Vergünstigungen beim Besuch öffentlicher und privater Einrichtungen. Dabei steht aber keineswegs der finanzielle Ausgleich ehrenamtlichen Einsatzes im Blickpunkt, sondern die Absicht dessen hohen Stellenwert stärker bewusst zu machen. Der Leiter der Ehrenamtsagentur und Servicestelle Sport im Odenwaldkreis Markus Fabian setzt dabei auf die Schaffung einer „Anerkennungskultur“. E-Card und Juleica sollen den Ehrenamtlern ein wenig davon zurückgeben, was sie für die Gemeinschaft durch uneigennützigen Einsatz leisten.
Deshalb galt besondere Würdigung durch Dietrich Kübler nicht nur den neuen Karten-Besitzern, sondern auch gleich 13 neuen Sponsoren, die den ehrenamtlichen Einsatz durch verschiedene Vergünstigungen honorieren. Sie erhielten zum Zeichen des Dankes eine Urkunde und eine Datei für Werbezwecke im Internet.
Die Ehrenamtskarte wird in Hessen seit dem Jahr 2006 vergeben. Sie ist mit zahlreichen Vergünstigungen verbunden, so dass Dank und Anerkennung für ehrenamtlichen Einsatz nicht mehr allein symbolisch deutlich, sondern auch in der Praxis wirksam werden können. Ihren besonderen Reiz bezieht die Karte aus der Tatsache, dass sie landesweit gilt: Rund 1.200 Vergünstigungen sind im Bundesland derzeit bekannt, beinahe täglich kommen neue dazu. Weitere Informationen dazu stehen im Internet unter www.e-card-hessen.de und auf Kreisebene unter www.ehrenamt.odenwaldkreis.de

Die Jugendleiter-Card (Juleica) erhielten Monika Anthes (Erbach/ TV Dorf-Erbach) und Hans-Jörg Hupp (Erbach / Hessische Jugendfeuerwehr). Auch die Tätigkeiten von Katja Schäfer (Bad König/ Hessische Jugendfeuerwehr), Theresa Reiß (Reichelsheim/ DLRG-Jugend Hessen) sowie Christopher Lutz (Höchst/ Hessische Jugendfeuerwehr ) wurden mit der Juleica honoriert.

Die neuen Inhaber von Ehrenamts-Karten (Aufzählung nach Wohnorten geordnet) sind: Aus Bad König Lisa Anna Katharina Hessel und Falko Böhm (beide Rotes Kreuz Brombachtal); aus Beerfelden Rolf Scheuermann (Freiwillige Feuerwehr); aus Brensbach Frank Heisel (TV 08 Wersau) sowie Georg Peukert (SSV 45 Brensbach); aus Breuberg Andreas Schwinn, Stefan Schwinn, Sebastian Scheidler und Melanie Schwinn (alle Rotkreuz-Ortsverein); aus Brombachtal Nicole Winter und Ingo Weil (beide Rotes Kreuz Odenwaldkreis) sowie Georg Trautmann (VdK Kirchbrombach); aus Erbach Friedel Weyrauch und Petra Göhre (beide DRK Odenwaldkreis), Anette Angele (Diakonisches Werk Odenwald), Rüdiger Allraum (MSC Gersprental) sowie Annemarie Pohl (Frauenverein Erlenbach); aus Höchst Peter Gürges und Stefanie Hallstein (beide DLRG-Ortsgruppe Höchst), Katja Thierolf und Werner Thierolf (beide Aktive Lebenshilfe mit Hunden) sowie Andrea Deistler (ehrenamtlich für die Grundschule aktiv); aus Michelstadt Inge Krämer (AWO Michelstadt), Christian Byrszel (THW Michelstadt), Annemarie Volkmer (Stadtarchiv Michelstadt/ Synagoge), Petra Bethke (Katholische Bücherei Michelstadt), Gerhard Schäfer, Dieter Lechner, Gudrun Erbacher sowie Helmut Breithaupt (alle Carneval Club Rot-Weiß Steinbach), Gerd Waßner (Sportkreis Odenwald) und Claudius Coenen (Tanz-Zentrum Odenwald) und schließlich aus Reichelsheim Gerd Eidenmüller (SV Beerfurth).

Die neuen Sponsoren für die Ehrenamts-Card sind die Parfümerie am Rathaus und die AbenteuerWald GmbH (beide Michelstadt), dir Firma Brand, das Gasthaus „Erbacher Brauhaus“, das Tanzzentrum Odenwald e.V., der Friseursalon Dina, das Institut für Kosmetik Marion Helm und „Die Brille“ (alle Erbach). Hinzukommen die Engel-Apotheke und die Parfümerie am Rathaus aus Höchst sowie das Café Orth (Bad König), Treuschs „Schwanen“ (Reichelsheim) und die Molkerei Kohlhage (Mossautal).

Quelle: Stadt Erbach – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis