Energiewechsel

Erbach: Quicklebendiger Erbacher Schloss-Geist

Pressemeldung vom 31. August 2009, 09:19 Uhr

Aktivitäten des gemeinnützigen Schloss-Verein zeigen erste Erfolge

Erbach. Jedes Schloss, das etwas auf sich hält, hat seinen eigenen Schloss-Geist. Da kann und soll auch das Erbacher Schloss nicht hintanstehen. Kurz nach Mitternacht an einem dunklen April-Sonntag 2009 trat er erstmals an die Öffentlichkeit. Gemeint sind die Vereinsnachrichten des Erbacher Schlossverein „Der Schloss-Geist“. Erschienen sind bisher schon 3 Ausgaben dieser geist-reichen Meldungen aus dem Vereinsleben des Förderverein „Freunde und Förderer der Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach e.V.“ . Kurze, knappe, informative und gleichzeitig amüsante Artikel über die aktuellen Geschehnisse rund um das Schloss Erbach. Eine Ausgabe umfasste jeweils 3 Seiten, die per eMail und auch Post an die Mitglieder verschickt wurden. Mit einigem Stolz berichtet Alfred Schwöbel, der 1. Vorsitzende des Schlossvereins „Der Schloss-Geist dient zur schnellen Information und auch zur Identifikation der Mitglieder mit der Arbeit des Vereins. Von anfänglich 13 Gründungsmitgliedern finden mehr und mehr Begeisterte des Erbacher Residenzschlosses in unsere Reihen. Wir zählen inzwischen fast 30 Mitglieder, Privatpersonen wie auch Firmen.“ Finanzchef Reiner Knapp hat sich sehr dafür eingesetzt, dass der Verein als gemeinnützig für die Zwecke „Kunst und Kultur“ anerkannt wird. „Interessante Führungsprojekte wollen wir genauso unterstützen wie mithelfen, Ankäufe und Restaurierungen zu finanzieren. Letzlich wollen wir durch verschiedenartige Aktivitäten das Schloss im Gespräch halten und die Sammlungen noch attraktiver machen“. Ergänzend bemerkt der 2. Vorsitzende Manfred Kirschner „Das Schloss steht zwar mitten in der Stadt, doch ist es bei der Bevölkerung noch nicht mitten im Herzen. Da wollen wir es hinbringen“.
Der Verein präsentiert sich auch auf klar strukturierten Internet-Seiten unter www.schlossverein-erbach.de und hat somit einen eigenständigen Auftritt im World Wide Web. Dort können unter der Rubrik „Aktuelles“ nicht nur die Ausgaben von „Der Schloss-Geist“ sondern eine ganze Reihe weiterer Informationen wie Vereinsszweck, Satzung, Aktivitäten und Beitrittsformulare abgerufen werden. Wer will, kann sich auch im Gästebuch verewigen. Seit März wurden die Seiten schon von über 1000 Besuchern frequentiert.
„Nur wer begeistert ist, kann andere begeistern. Wir freuen uns, solch engagierte Bürger in Erbach zu haben, die Gemeinsinn und Ideenreichtum beweisen und die Stadt und das Schloss durch ihr persönliches Vorbild noch bekannter machen“, meint denn auch Frank Reubold, Leiter Stadtmarketing Erbach. Dank Reubolds Vermittlung wurde für den Verein ein Logo entwickelt, das sich eng an das Logo der Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach anlehnt. Mitglieder haben in diesen Tagen einen exklusiven Mitgliedsausweis erhalten, der sie gegen Vorlage bei der Kasse des Schlossmuseums berechtigt, Vergünstigungen bei Führungen und bei bestimmten Veranstaltungen in Anspruch zu nehmen. „Vereinsmitglieder erhalten kostenfreien Zutritt zu den öffentlichen Führungen“, sichert Petra Willige-Friedrich, Assistentin der Geschäftsführung der Betriebsgesellschaft Schloss Erbach , zu. Sie möchte im Erbacher Schloss in gar nicht so ferner Zukunft Theatervorstellungen erleben. „Es braucht schon große finanzielle Mittel, um das Kammertheater des Grafenhauses wieder nutzbar zu machen und bis zur ersten öffentlichen Aufführung wird es sicher noch eine längere Weile dauern, aber man kann ja schon mal anfangen zu träumen… “ lässt sie in ihrer charmanten Art verlauten. „Das Erbacher Schloss ist ein kulturhistorisches Juwel, seine Sammlungen sind einzigartig. Wir brauchen Multiplikatoren in der Bevölkerung, die das erkennen, schätzen und weitertragen“, lobt Wolfgang Grantl, Geschäftsführer der Betriebsgsellschaft, die Zusammenarbeit mit dem Verein.
„Wir haben die gleichen Ziele, wir arbeiten eng zusammen, doch genießen wir unsere Unabhängigkeit und können deshalb auch schon mal unkonventionelle Wege gehen. Das soll aber immer im Konsens geschehen. Wir suchen deshalb stets die Nähe zur Bevölkerung, zu allen Parteien, zu Sponsoren, Organisationen und Firmen“, meint abschließend Alfred Schwöbel. „Anlässlich des Kerwe-Markts in Erbach am 13. September 2009, wollen wir die Gelegenheit zu einer Mitgliederversammlung im Schlosshof nutzen. Ein besonderer Clou wird die Weltpremiere einer neuen und exklusiven Schloss-Sekt-Marke sein. In entspannter Atmosphäre wollen wir persönlich mit hoffentlich vielen Interessenten über geplante Projekte sprechen, aktuelle Aktivitäten vorstellen und dabei auch eine Reihe weiterer Mitglieder gewinnen“, fährt Schwöbel fort. „Würde der große Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe noch leben, würde er den Odenwäldern zurufen: Willst Du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen ! Denn das Erbacher Schloss ist immer da.“ Das wird auch das Motto der vierten Ausgabe „Der Schloss-Geist“ sein, die pünktlich zum Erbacher Kerwemarkt erscheinen wird.

Wer sich für die Arbeit des Fördervereins interessiert, beitreten und mitarbeiten möchte, kann entweder über die eMail-Adresse info@schlossverein-erbach.de weitergehende Informationen und Beitrittserklärungen anfordern, sie direkt auf der Internetseite www.schlossvereinerbach.de abrufen oder sie bei den Vorstands¬mitgliedern Dr. Alfred Schwöbel (Tel. 06062-62518), Manfred Kirschner (Tel. 06062-5933), Reiner Knapp (Tel. 06062-62631) auch per¬sön¬lich erhalten.

Quelle: Stadt Erbach – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis