Energiewechsel

Erbach: ROMANI ANTE PORTAS – DIE RÖMER VOR DEN TOREN ERBACHS!

Pressemeldung vom 5. September 2011, 10:35 Uhr

Vor dem Deutschen Elfenbeinmuseum: Großes Römerfest im Begleitprogramm zur Erbacher Sonderausstellung – Eine römische Kohorte zeigt originalgetreu den Legionärs-Alltag

Erbach im Odenwald. Ein zweitägiges Römerfest vor dem Deutschen Elfenbeinmuseum ist der Höhepunkt im Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Leben im Römischen Reich“, die seit Mitte August in den beiden Erbacher Museen zu sehen ist. Am Wochenende Samstag, 17.9., und Sonntag, 18.9., jeweils ab 10 Uhr, gibt es auf dem Gelände vor dem Elfenbeinmuseum römische Geschichte „zum Anfassen“: Die „I. Roemercohorte Opladen“ rekonstruiert den Alltag römischer Legionäre so authentisch wie möglich und auf der Grundlage dessen, was eine rege Archäologie zum Leben im Römischen Reich im frühen 1. Jahrhundert n. Chr. – zur Zeit Kaiser Trajans – zusammengetragen hat.

Im militärischen Bereich zeigen rund vierzig Mitglieder der Opladener Kohorte das Marschlager römischer Soldaten mit handgenähten Lederzelten, vier Artilleriegeschützen und zahlreichen typischen Schanz-Werkzeugen, Vermessungsgeräten und einer Handmühle. Außerdem werden der Tätigkeitsbereich eines römischen Stabsoffiziers (des „Präfectus castrorum“) vorgeführt und Exerzierübungen der Legionäre abgehalten. Alle Aktiven verfügen über eine umfangreiche Ausrüstung von Schwert, Helm, Schild bis hin zum (47 Kilo schweren!) Marschgepäck.

Einen zweiten Schwerpunkt bildet das häuslich-zivile Leben mit Einblicken in die Körperpflege und Kosmetik der Römerin, in die Bekleidung und Wohnkultur sowie in die verschiedenen Handwerke der römischen Antike.

Die „I. Roemercohorte Opladen“ hat viele Erfahrungen im Umgang mit diesen antiken Handwerkstechniken gesammelt und stellt Teile ihrer Ausrüstung, wie z. B. die römischen Tuniken und Kettenhemden, vor den Augen des Publikums originalgetreu her.

Eine Garküche, in der nach den überlieferten Rezepten des antiken Kochs Marcus Gavius Apicius (25 v. Chr. bis zirka 40 n. Chr.) gekocht wird, sowie ein Weinausschank sorgen außerdem dafür, dass die römische Kultur auch für die Geruchs- und Geschmackssinne der Besucher auf leckere Weise nachvollzogen werden kann.

Alle Mitwirkenden sind gern bereit, dem Publikum umfassende Auskunft über die römische Antike zu geben und durch praktische Präsentationen vom Feuermachen bis hin zur Truppenparade ein anschauliches Bild vom „Leben im Römischen Reich“ zu vermitteln.

Das große Römerfest in Erbach am Wochenende 17. und 18. September 2011 ist ein Erlebnis für die ganze Familie und für alle Altersgruppen!

Die Veranstaltung wird mitgetragen vom Verein der Freunde und Förderer des Deutschen Elfenbeinmuseums Erbach.

Der Eintritt berechtigt sowohl zum Zugang auf das Römerfest-Gelände als auch zum Besuch der beiden Sonderausstellungsbereiche im Deutschen Elfenbeinmuseum (einschließlich Dauerausstellung) und in den Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 12,00 Euro, für Schüler und Studenten 6,00 Euro; die Familienkarte kostet 25 Euro, Erwachsenengruppen bis 20 Personen zahlen 9 Euro pro Person. Parkplätze sind erreichbar über die Einfahrt im vorderen Bereich der Oberen Marktstraße, und auch hinter dem Elfenbeinmuseum sind Parkplätze vorhanden.

Quelle: Magistrat der Kreisstadt Erbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis