Energiewechsel

Erlensee: Die Seniorenbüros von Langenselbold und Erlensee arbeiten zukünftig zum Thema Demenz enger zusammen

Pressemeldung vom 20. Februar 2015, 12:41 Uhr

In Zukunft wird an der von der Stadt Erlensee und dem Haus Rosengarten ins Leben gerufenen Selbsthilfegruppe für Angehörige von Demenzerkrankten, die sich regelmäßig einmal im Monat trifft, auch eine Gruppe von Langenselbolder betroffenen Bürgerinnen und Bürgern teilnehmen.
Denn als das Seniorenbüro Langenselbold vor einigen Monaten eine Infoveranstaltung zum Thema Demenz durchführte, wurde schnell klar, dass auch in Langenselbold einige Personen ihre erkrankten Angehörigen betreuen. Diese sind oft überfordert und zum Teil erheblichen psychischen, zeitlichen und körperlichen Belastungen ausgesetzt. Besonders, wenn der Partner erkrankt, ist die gemeinsame aktive und erlebnisreiche Lebensgestaltung, die man sich für das Alter erhofft hat, nicht mehr möglich. Auch die Teilnehme am sozialen Leben ist mitunter sehr eingeschränkt. Freunde und Bekannte können die schwierige Situation oft nur in Grenzen nachempfinden und es besteht die Gefahr, zu vereinsamen.

Der gegenseitige Informationsaustausch mit Personen, die in der gleichen Situation sind und die damit einhergehende verbesserte Kenntnis über wirksame Unterstützungs- und Förderangebote helfen, die erkrankte Person besser zu verstehen und zu betreuen. Der gemeinsame Alltag und die eigene Lebensqualität kann erheblich verbessert werden, da schon Kleinigkeiten den Alltag erleichtern können. Geleitet wird die Gruppe von Herrn Kittel, Selbsthilfekontaktstelle Hanau, der über sehr viel Erfahrung im Umgang mit demenziell erkrankten Angehörigen verfügt.
Die Gruppe ist immer offen für neue Mitglieder und trifft sich regelmäßig an jedem letzten Donnerstag im Monat um 14.00 Uhr im Haus Rosengarten, Marktstube, das nächste Mal also am 26. Februar 2015

Des Weiteren sind regelmäßige Informationsveranstaltungen rund um das Thema Demenz geplant.

Quelle: Stadtverwaltung Erlensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis