Energiewechsel

Eschborn: „Der Raub der Sabinerinnen“ in der Stadthalle Eschborn

Pressemeldung vom 17. Februar 2015, 11:17 Uhr

Das Schauspiel „Der Raub der Sabinerinnen“ am Sonntag, dem 8. März um 20 Uhr ist sicherlich ein Höhepunkt dieser Theatersaison. Das Besondere: Alle drei Thalbachfrauen stehen auf der Bühne, Katharina Thalbach, Anna Thalbach und Nella Thalbach. Katharina Thalbach verkörpert in einer Doppelrolle den Theaterdirektor Striese und im weiteren Verlauf seine viel gepriesene Frau. Striese ist ein Mann, ganz nach Thalbachs Geschmack. Er brennt für seine Kunst, auch wenn sie nur „Schmiere“ ist und ist ein glühender Verteidiger des Metiers, denn: „Eine Schmiere Herr Doktor, verlangt vor allem Hingebung und mehr als Sie es sich in Ihrem bürgerlichen Hochmut überhaupt vorstellen können.“ Der Berliner Theaterclub zeichnet die Schauspielerin für ihre Leistung in dem Stück mit dem Publikumspreis „Goldener Vorhang“ aus. „Der Raub der Sabinerinnen“ ist eine Liebeserklärung an das einfache „Schmierentheater“ und ein Triumph sondergleichen. Eintrittskarten gibt es in den Schreibwarenhandlungen Schlegel und Bobas in Eschborn sowie bei Blumen Buchholz Hauptstraße 299 in Niederhöchstadt für 14 Euro, 9 Euro und 7 Euro.

Quelle: Stadt Eschborn / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis