Energiewechsel

Eschborn: Der Tod mitten im prallen Leben

Pressemeldung vom 17. Juni 2015, 11:50 Uhr

„Der Brandner Kaspar“ zum Auftakt des Sommertheaters

Zum Auftakt des Sommertheaters bringt das N.N. Theater Köln am Freitag, dem 26. Juni 2015 um 21 Uhr die Inszenierung „Der Brandner Kaspar“ auf die Bühne am Eschenplatz.

Der rüstige Büchsenmacher Brandner lebt am Tegernsee. Eines Tages steht der Tod vor ihm und fordert ihn auf, mitzugehen. Kaspar macht den Tod mit Kirschgeist betrunken und erhält weitere 18 Jahre Leben. Diese verlaufen anders als erwartet: Brandner verliert seine Marie an einen anderen Mann, seine Söhne an den Krieg. Der Tod entwickelt sich in dieser Inszenierung vom Feind zum Freund.

Schauspieler Gregor Höppner stellt die Doppelnatur des Boanlkramers gekonnt dar: Der furchteinflößende Tod verwandelt sich in eine lustigen Gesellen, der betrunken über die Bühne wankt und sich später um den zusehends zerfallenden Brandner kümmert. Am Ende fragt sich der Gevatter: „Ist es nun großartig oder dumm, so am Leben zu hängen?“ In dieser mutigen Inszenierung stellt das N.N. Theater Köln den Tod dorthin wo er hingehört: mitten ins pralle Leben!

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt der Kappen Club Niederhöchstadt. Von der Stadt werden Stühle aufgestellt. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Stadt Eschborn / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis