Energiewechsel

Eschborn: Eschborn beim Fahrradklima-Test ausgezeichnet

Pressemeldung vom 20. Februar 2015, 12:53 Uhr

In diesem Jahr zählt Eschborn zu den Gewinnern beim deutschlandweiten ADFC-Fahrradklima-Test

Als bundesweit zweitbester „Aufholer“ konnte Erster Stadtrat Thomas Ebert am 19. Februar aus den Händen von Staatssekretär Rainer Bomba bei der Auszeichnungsfeier in Berlin die Urkunde in Empfang nehmen.

„Die kontinuierliche Radverkehrsförderung der letzten beiden Jahre hat sich ausgezahlt und wird von den Radfahrerinnen und Radfahrern anerkannt“, freut sich der für den Radverkehr zuständige Erste Stadtrat Thomas Ebert, „für uns ist dies ein großartiger Erfolg und motiviert uns dazu, weiterhin aktiv daran zu arbeiten, dass Radfahren in Eschborn sicherer wird und Freude bereitet.“

Die Stadt Eschborn wurde 2012 erstmalig durch die Radfahrerinnen und Radfahrer beim bundesweiten Fahrradklima-Test bewertet, die Ergebnisse waren ernüchternd. Von 252 teilnehmenden Städten unter 50.000 Einwohnern konnte nur der 199. Platz belegt werden. Auch hessenweit kam Eschborn seinerzeit auf den 35. Platz von 47 Städten.

In diesem Jahr ragt die Platzierung über die Landesgrenzen hinaus. Eschborn ist erfolgreicher „Aufholer“ und kommt bei der deutschlandweiten Bewertung auf den 89. von 292 Städten. In Hessen konnte ein 14. Platz erzielt werden (42 teilnehmende Städte).

Eschborn hat mit vielen Maßnahmen bewiesen, dass erfolgreiche Radverkehrsförderung nicht nur vom Radwegebau abhängig ist. Abgesenkte Bordsteinkanten und Öffnung der Einbahnstraßen in Gegenrichtung für Radler sind kleinere Maßnahmen, die sich erfolgreich auswirken. Mit der Einstellung eines Beauftragten für umweltverträgliche Mobilität hat die Stadt einen festen Ansprechpartner im Rathaus installiert, der sich für die Bedürfnisse der Radfahrerinnen und Radfahrer einsetzt und entsprechende Maßnahmen plant.

Auch der ADFC-Hessen lobt die Aktivitäten Eschborns: „Eschborn hat Vieles richtig gemacht“, so ADFC-Landesgeschäftsführer Norbert Sanden in seiner Analyse: „Es gibt mit Thomas Ebert einen fahrradfreundlichen Stadtrat und mit Stefan Burger einen engagierten Beauftragten für umweltfreundliche Mobilität. Seit vielen Jahren arbeitet die Stadt mit dem ADFC in der AG Radverkehr eng zusammen. Dies ist eine ideale Mischung von Erfolgsfaktoren.“

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und wurde im Herbst 2014 zum sechsten Mal durchgeführt. Mit der aktuellen Umfrage erreichte der ADFC über 100.000 Menschen und fragte unter anderem: Wo macht Radfahren Spaß, wo ist es Stress? Welche Städte haben viel für den Radverkehr getan – und wo merkt man es auch?

Quelle: Stadt Eschborn / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis