Energiewechsel

Eschborn: Lesung aus Julia Durants neuem Fall: „Der Fänger“

Pressemeldung vom 20. September 2016, 13:54 Uhr

Am Freitag, dem 16. September hat Daniel Holbe zusammen mit Sabine Lohner im Dialog aus seinem neuen Krimi gelesen. Bürgermeister Mathias Geiger hat die Veranstaltung eröffnet. Karl Matthias Schäfer vom Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen sprach sein kurzes Grußwort im Anschluss. Rund 70 Krimifans haben sich zur Lesung eingefunden. Sabine Lohner verlieh Julia Durant ihre Stimme, Daniel Holbe den männlichen Protagonisten. Faszinierend, wie Lohner ihren Part in Blindenschrift vom Blatt ablas. Sie sollte Hörbücher einlesen so Stimmen aus dem Publikum. Holbe plauderte auf der Bühne auch etwas aus dem Nähkästchen. Der Krimiautor ist froh, dass er mittlerweile persönlichen Kontakt zu „echten“ Kommissaren und Zollbeamten hat. Sie kann er fragen, dass auch bei fachlichen Aussagen alles stimmt. Bei der Handlung lässt er sich allerdings nicht reinreden. Natürlich hat Daniel Holbe auch die

(Hör-)Krimis signiert. Die Besucher konnten dazu die Werke am Bücherstand im Bürgerzentrum der „Buchhandlung am Rathausplatz“ erwerben. Bis halb zehn haben die Fans diese Möglichkeit genutzt.

Frau Ute Kruse-Grgic aktives Mitglied beim „Blickpunkt Auge“, einem Angebot des Blinden und Sehbehindertenbund Hessen (BSBH), wo Rat und Hilfe bei Sehverlust gegeben wird, hatte Daniel Holbe wieder für eine Lesung in Eschborn gewinnen können. Er hat eine große Fan-Gemeinde unter Menschen mit Sehbehinderungen“, so Kruse-Grgic.

Ebenfalls im Bürgerzentrum fand von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr die Hilfsmittelausstellung für Sehbehinderte und Blinde statt. Auch hier war ein großer Zulauf zu verzeichnen.

Stadtverwaltung Eschborn Pressestelle Telefon 06196. 490-104 Fax 06196. 490-400 presse@eschborn.de www.eschborn.de

Quelle: Stadt Eschborn / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis