Energiewechsel

Eschborn: „Schüler schauen auf das Leben von Anne Frank“

Pressemeldung vom 13. April 2015, 18:03 Uhr

Miriam Pressler kommt nach Eschborn „Schüler schauen auf das Leben von Anne Frank“ – eine Sonderausstellung im Museum

Das große Lesefest „Frankfurt liest ein Buch“ findet in diesem Jahr zum sechsten Mal statt. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe, die auch von der Stadt Eschborn finanziell unterstützt wird, eröffnet am kommenden Mittwoch, dem 15. April 2015, Bürgermeister Mathias Geiger um 16 Uhr im Museum Eschborn die Ausstellung „Schüler schauen auf das Leben von Anne Frank“.

In dieser Ausstellung präsentieren Schülerinnen und Schüler einer achten Klasse der Heinrich-von-Kleist-Schule ihre Blicke auf das Leben von Anne Frank. Seit Oktober haben sie sich auf verschiedene Weise kreativ mit dem Leben Anne Franks auseinandergesetzt. An diesem Nachmittag stellen sie ihr Projekt vor. Im Jahr von Anne Franks 70. Todestag erinnert der Verein Frankfurt liest ein Buch e.V. an ihre Familie, die bis 1933 in Frankfurt fest verwurzelt war. Mirjam Pressler und Gerti Elias erzählen in der Familienchronik „Grüsse und Küsse an alle“ die Geschichte von Aufstieg und Schicksal der Familie über drei Jahrhunderte auf der Grundlage tausender unbekannter Briefe und Dokumente. Bürgermeister Mathias Geiger freut sich, dass die Autorin Mirjam Pressler an der Ausstellungseröffnung teilnimmt.

Die Ausstellung dauert vom 15. April bis zum 10. Mai. Das Museum am Eschenplatz 1 ist mittwochs und samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet sowie nach Vereinbarung.

Quelle: Stadt Eschborn / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis