Energiewechsel

Eschborn: Warnung vor Anrufen von Versicherungsvertretern

Pressemeldung vom 10. Februar 2015, 11:20 Uhr

Immer wieder erreichen Senioren Anrufe von geschäftstüchtigen Personen, die ihnen allerlei andrehen wollen. Diese geben sich oft als Seniorenberater aus. Dann ist Vorsicht geboten. Städtische Seniorenberater sind in Eschborn bekannt und können sich immer als solche ausweisen.

Zur Zeit drehen sich solche Anrufe vermehrt um sogenannte kostenfreie Pflegeversicherungen. Die Altenhilfeplanerin der Stadt Eschborn, Susanne Däbritz, empfiehlt dringend, solchen Vertretern keinesfalls einen Termin in den eigenen vier Wänden anzubieten. „Gehen Sie bitte nicht auf irgendwelche Aussagen und Versprechen ein. Lassen Sie sich Unterlagen zuschicken und besprechen sich mit der Familie oder Freunden“, lautet der Rat aus dem Rathaus.

Wenn Termine telefonisch in Privatwohnungen vereinbart werden, gelten Verträge, die dort abgeschlossen werden nicht als Haustürgeschäfte und unterliegen sehr kurzen Kündigungsfristen. Bei solchen Anrufen der altbekannte Rat aus der Stadtverwaltung Eschborn: einfach auflegen, gilt übrigens auch für Anrufe von Neffen und Enkeln, die sich nicht anständig mit ihrem vollen Namen melden.

Quelle: Stadt Eschborn / Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis