Energiewechsel

Eschwege: Frauenzukunftstage für Wiedereinsteigerinnen

Pressemeldung vom 5. August 2009, 12:57 Uhr

Eschwege. Mitglieder der Arbeitsgruppe „Frauen in Arbeit“ beim Gleichstellungsbüro Werra-Meißner-Kreis veranstalten auch im zweiten Halbjahr 2009 Frauenzukunftstage für Wiedereinsteigerinnen im Werra-Meißner-Kreis. Die Frauenzukunftstage finden in ausgewählten Unternehmen und Einrichtungen im Rahmen des bundesweiten ‚Info-Tages Wiedereinstieg‘ statt. Potentielle Berufsrückkehrer/innen erhalten die Möglichkeit, Kontakte für ihren beruflichen Wiedereinstieg zu knüpfen, Unternehmen und Einrichtungen kennen zu lernen und zu erfahren, welche beruflichen Einstiegs-, Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten es dort gibt und welche Arbeitszeitmodelle existieren.

Der nächste Frauenzukunftstag findet in der Orthopädischen Klinik, im Dorothea-von-Wangenheim-Saal, in Hessisch Lichtenau am 21. August 2009 in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt. Vorgestellt wird der Verein Lichtenau e. V. und es folgt ein Vortrag zum Thema „Umgang mit Zeit und Energie“. An diesen Vormittag schließt sich am Samstag, den 22. August 2009 von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr ein Tagesseminar mit dem Thema „Wege zur Gelassenheit“ ebenfalls im Dorothea-von-Wangenheim-Saal in der Orthopädischen Klinik an. Durchgeführt wird das Seminar von der Tai Chi- und Qigong-Lehrerin Andrea Schönig aus Kassel.

Die Seminarreihe setzt sich fort in der Sparkasse Werra-Meißner am Donnerstag, den 17. September 2009 mit dem Thema „Alterssicherung für Wiedereinsteigerinnen“, dem Besuch des Seniorenwohnheims Brückentor am Donnerstag, den 5. November 2009 und der „Vorstellung von Entlastungsangeboten bei der Pflege von Angehörigen“ sowie mit dem Frauenfrühstück „Erfolgreicher Wiedereinstieg durch Existenzgründung?“ und einer Gesprächsrunde mit Unternehmerinnen am Donnerstag, den 26. November 2009 im Rathaussaal in Eschwege.

Weitere Informationen sowie das Faltblatt sind im Gleichstellungsbüro des Werra-Meißner-Kreises, Tel.: 05651-3022170, Email: thekla.rotermund-capar@werra-meissner-kreis.de erhältlich.

Quelle: Stadt Eschwege – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis