Energiewechsel

Eschwege: Pünktlich zum Schuljahresbeginn ist der erste Einkaufsführer für Recycling-Schulbedarf erschienen

Pressemeldung vom 21. August 2009, 11:51 Uhr

Eschwege. Jetzt können sich Schüler/innen langes Suchen ersparen, wenn sie sich mit umweltgerechten Schulbedarf eindecken wollen. Der neue Einkaufsführer für Recycling-Schulbedarf gibt nämlich umfangreiche Tipps für den Einkauf umweltschonend hergestellter Schulartikel.

Unter anderem enthält die Broschüre eine Liste der Einzelhändler, die Schulbedarf mit dem „Blauen Engel“ führen. Denn nur Artikel mit diesem Zeichen sind aus 100 % Altpapier hergestellt. Andere Papier werden unter Verwendung von Zellstoff hergestellt. Hierfür werden teilweise Wälder im großen Stil gerodet.

Frau Kerstin Linne von der Initiative 2000 plus hat bereits an 67 Schulklassen im Werra-Meißner-Kreis an 14 Schulen für dieses Thema sensibilisiert. Unter dem Motto „Wir setzen Zeichen“ haben seit 1999 bundesweit über 50.000 Schüler/innen eine Selbstverpflichtung unterzeichnet, in der Schule ausschließlich Hefte aus Recyclingpapier einzusetzen. Jede Verpflichtung einer Klasse wird mit einer Urkunde belohnt.

„Wenn man dann aber im Handel beispielsweise keine Hefte mit dem „Blauen Engel“ erhält, ist das natürlich enttäuschend“, findet die Umweltberaterin des Werra-Meißner-Kreises, Frau Gabriele Maxisch. „Deshalb war die Erarbeitung des Einkaufsführers die logische Konsequenz der im Jahr 2006 begonnenen Sensibilisierungsarbeit an Schulen, die ja unter anderem auch zu einer Änderung des Kaufverhaltens führen soll um so den Absatz von Recycling-Schulbedarf zu fördern und langfristig zu stabilisieren“, erläutert der Umwelt- und Schuldezernent, Henry Thiele, die Absicht der vom Kreis aufgelegten Broschüre.

Fragen zu diesem Thema beantwortet die Umweltberaterin, Frau Maxisch, gerne unter der Rufnummer 05651 302-2751.

Quelle: Stadt Eschwege – Pressestelle (Werra-Meißner-Kreis)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis