Energiewechsel

Frankfurt am Main: 65 Jugendliche für die Junge Medien Jury

Pressemeldung vom 16. September 2009, 15:29 Uhr

Startschuss für das Jugend-Medienprojekt fällt in der Stadtbücherei

Frankfurt am Main. Am Samstag fällt in der Zentralbibliothek der Stadtbücherei Frankfurt der Startschuss für die sechste „JungeMedienJury“. Jedes Jahr bietet das Projekt Jugendlichen zwischen 13 und 16 Jahren die Möglichkeit, sich intensiv mit aktuellen Medien auseinanderzusetzen, mit Gleichaltrigen zu diskutieren und Frankfurter Kulturinstitutionen und -betriebe kennenzulernen.

Dieses Jahr stehen rund 120 Neuerscheinungen auf dem Prüfstand – Jugendbücher, Hörbücher, Comics & Mangas, Filme und in diesem Jahr neu: Computerspiele.

Fünf Monate lang heißt es dann für die Jury: lesen, hören, schauen, spielen und diskutieren, bis die jugendlichen Kritiker im März ihre Favoriten küren und auf dem großen Abschlussfest bekannt geben.
Seit 2004 organisieren die Stadtbücherei Frankfurt und der Frankfurter Lions Club dieses Projekt, um den kritischen Medienkonsum Jugendlicher zu fördern. Neuer Partner ist das Drogenreferat der Stadt Frankfurt, das die innovative Computerspiel-Jury ermöglicht.

Um 17 Uhr begrüßen die Lions Clubs, die Stadtbücherei Frankfurt und das Drogenreferat die jugendlichen Medienkritiker in der Zentralbibliothek (Hasengasse 4). Mit dabei sind die Schirmherrin Deborah Einspieler, Dramaturgin an der Oper Frankfurt, und Schirmherr und Jugendbuchautor Jochen Till. Dritter im Bund der Schirmherren ist Commerzbank-Aufsichtsratsvorsitzender Klaus-Peter Müller, der alljährlich zum Abschlussfest in die Commerzbank lädt.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis