Energiewechsel

Frankfurt am Main: Alles über Mut

Pressemeldung vom 10. Juni 2011, 16:26 Uhr

Spiel- und Dokumentarfilmfestival kommt ins Mal Seh’n(pia) Das durch ganz Deutschland ziehende Filmfestival „ueber Mut“ der Aktion Mensch kommt nach Frankfurt. Im Mal Seh’n-Kino, Adlerflychtstraße 6, laufen von Donnerstag, 16. Juni, bis Mittwoch, 22. Juni, insgesamt zehn Spiel- und Dokumentarfilme, die allesamt belegen, dass Mut stets der Mut zur Veränderung des Bestehenden ist.

In dem ergreifenden Auftaktfilm „Antoine“ am Donnerstag, 16. Juni, 18 Uhr, treibt der von Geburt blinde Junge die Idee auf die Spitze, er könne das Gleiche tun wie ein Sehender. Am Samstag, 18. Juni, 14.30 Uhr, demonstrieren dann drei alte Frauen in einem britischen Altersheim, dass man sich auch hochbetagt noch in öffentliche Debatten einmischen kann. „Die Zeit ihres Lebens“ ist ein respektvoller Blick auf das hohe Alter, wie es sich jeder wünschen würde. Ebenfalls am Samstag, um 17.45 Uhr, zeigt der Film „Budrus“ gewaltfreien Widerstand in Palästina.

Unter den Dokumentarfilmen ist „Monica und David“ hervorzuheben (Sonntag, 19. Juni, 18 Uhr). Darin heiraten in einer romantischen Zeremonie zwei Menschen mit Down-Syndrom. Sehenswert dürfte auch „Rough Aunties“ (Mittwoch, 22. Juni, 18 Uhr) sein. Darin wird der Kampf der Hilfsorganisation Bobbi Bear für missbrauchte Kinder in Südafrikas Stadt Durban gezeigt.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Presse- und Informationsamt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis