Energiewechsel

Frankfurt am Main: Barockes Musikfest im Karmeliterkloster

Pressemeldung vom 9. Juni 2011, 16:18 Uhr

(pia) Festliche Barockmusik ‚aus dem Füllhorn‘ erklingt am Samstag, 18. Juni, um 20 Uhr im Refektorium des Karmeliterklosters. Die Bandbreite reicht von den besinnlich-zarten Klängen aus der Feder Allessandro Scarlattis über das selten zu hörende F-Dur-Concerto Antonio Vivaldis für zwei Hörner bis zu einer Suite aus Händels opulenter Wassermusik.

Es spielt das Main-Barockorchester Frankfurt unter der Leitung seines Konzertmeisters Martin Jopp und mit den Barockhornspezialisten Wilhelm Bruns und Tilman Schärf, die 2002 für die Einspielung von Telemann-Hornkonzerten auf historischen Instrumenten den Echo Klassik Preis gewonnen haben. Auch mit dem Lautenisten Michael Freimuth, der das heute meist als Gitarrenkonzert bekannte Vivaldi-Konzert auf der originalen Barock-Theorbe zu Gehör bringen wird, ist dem Main-Barockorchester eine hochkarätige Besetzung gelungen.

Das Konzert ist eine Veranstaltung des Archäologischen Museums Frankfurt. Karten kosten 18 Euro, ermäßigt 12 Euro, und können beim Archäologischen Museum, Telefon 069/212-35896 bestellt werden. Eventuell gibt es ab 19 Uhr auch noch Karten an der Abendkasse. Das Klosterrefektorium ist über den Eingang des Archäologischen Museums, Karmelitergasse 1, und über den Eingang des Instituts für Stadtgeschichte, Münzgasse 9, zu erreichen. Eine Stunde vor dem Konzert und in der Pause haben die Besucher freien Eintritt zum Archäologischen Museum. Zu diesen Zeiten werden auch Getränke und kleine Speisen angeboten.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Presse- und Informationsamt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis