Energiewechsel

Frankfurt am Main: Der kleine Eisbär und der Angsthase in der Stadthalle Bergen

Pressemeldung vom 11. September 2009, 15:52 Uhr

Frankfurt am Main. Das Mülheimer Figurentheater Wodo Puppenspiel führt am Mittwoch, 23. September, um 15 Uhr „Der kleine Eisbär und der Angsthase“ in der Stadthalle Bergen auf.

In dem Stück bereitet eine Forscherin der „Royal and Ancient Polar Bear Society“ gerade das Jahrestreffen des Eisbärenclubs vor. Letzte Woche hatte sich doch tatsächlich der von ihr beobachtete kleine Eisbär „Lars“ verlaufen. Kaum hat sie Lars zurück gebracht, sieht sie, wie hilfsbereit der kleine Eisbär ist: Er rettet den ängstlichen Hasen Hugo aus einem tiefen Schneeloch. Doch ist immer wirklich alles, wie es scheint? Kennen Eisbären wirklich keine Angst – und sind Angsthasen nicht auch mal mutig?

Das „Wodo-Stück“ richtet sich an Menschen ab drei Jahren. Es dauert 45 Minuten und kostet 2,50 Euro. Dafür bietet es dem Familienpublikum spannende und spaßige Unterhaltung. Zum Nachdenken über den Klimawandel wird angeregt, denn Eisbären bereitet die Eisschmelze im Polarmeer große Probleme.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis