Energiewechsel

Frankfurt am Main: Frankfurter haben herausragend abgeschnitten

Pressemeldung vom 24. August 2009, 15:17 Uhr

Petra Roth und Markus Frank gratulieren den Frankfurter Teilnehmern der Leichtathetik-WM

Frankfurt am Main. Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin sind für viele Frankfurter Sportlerinnen und Sportler erfolgreich verlaufen, zwei Leichtathletinnen sind für ihre Leistung im Olympiastadion sogar mit Edelmetall ausgezeichnet worden.

Oberbürgermeisterin Petra Roth und Sportdezernent Markus Frank gratulieren den Läufern, Springern und Werfern, die sich mit den Besten der Welt in ihren jeweiligen Disziplinen messen konnten.

„Insbesondere die beiden Medaillengewinnerinnen Ariane Friedrich und Betty Heidler haben uns mit ihren großartigen sportlichen Leistungen begeistert“, so Petra Roth. „Darüber hinaus beeindruckten sie mit ihrem sympathischen Auftreten und sportlich fairen Wettkampfverhalten. Solche Repräsentanten des Frankfurter Sports kann man sich als Oberbürgermeisterin nur wünschen.“

„Mit diesen Erfolgen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin wird einmal mehr die hervorragende Arbeit, die in der LG Eintracht Frankfurt geleistet wird, unter Beweis gestellt. Unser Dank gilt daher allen Trainern und Verantwortlichen, ohne deren Kompetenz und Engagement solche sportlichen Hochleistungen nicht zu erzielen wären. Für die kommen Herausforderungen wünschen wir allen Athleten der LG Eintracht Frankfurt weiterhin viel Erfolg!“, so Sportdezernent Markus Frank.
Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis