Energiewechsel

Frankfurt am Main: In Frankfurt lebt sich’s vielfältig

Pressemeldung vom 24. Juni 2011, 09:51 Uhr

Gewinner des Fotowettbewerbs im Limpurgsaal geehrt
(pia) Die drei Sieger des vom Referat für Internationale Angelegenheiten ausgerichteten Fotowettbewerbs „Europastadt Frankfurt am Main – Leben in Vielfalt“ sind am Montag im Limpurgsaal des Römer ausgezeichnet worden.

Das Siegerfoto von Nadine Pfuff-Otto wird Frankfurt im Fotobuch zum 25-jährigen Jubiläum des europäischen Städtenetzwerks Eurocities vertreten, in dem alle rund 140 Mitgliedsstädte mit einem Foto Jugendlicher zu sehen sein werden. Pfuff-Ottos Bild „Frankfurt Skyline Bodypainting“ zeigt auf originelle und sehr kreative Art Frankfurts Wahrzeichen. Sie darf sich zudem über eine Reise ins italienische Genua zur Eurocities-Konferenz mit Stadtbesichtigung freuen.

Der zweite Platz geht an Robert Schittko mit seinem Foto „Himmelsstadt“. Den dritten Platz hat Caglar Aslan vom Goethe-Gymnasium mit seinem Bild „Zeitunterschiede“ belegt. Mit seiner Klasse hatte er an einem Medienprojekttag des Galluszentrums mit Europabezug teilgenommen. Beide erhalten einen Büchergutschein.

Stadtrat Bernd Heidenreich überreichte ihnen im Namen von Oberbürgermeisterin Petra Roth die Preise und die entsprechenden Urkunden. Nach Erscheinen des Eurocities-Fotobuchs am Ende dieses Jahres, wird es zu Beginn 2012 eine Ausstellung aller Teilnehmer des Fotowettbewerbs in der Stadtbücherei geben.Bitte beachten: Sperrfrist 17.30 Uhr! Die Fotos der Platzierten sind dieser Mitteilung beigefügt.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Presse- und Informationsamt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis