Energiewechsel

Frankfurt am Main: Infostand auf der Rennbahn

Pressemeldung vom 27. Juni 2011, 11:05 Uhr

Verein Energiepunkt hilft bei Energiefragen(pia) Wenn es um Energieeinsparung geht, stehen Hauseigentümer oft vor vielen Fragen. Welche Maßnahme spart langfristig Geld? Welche Förderungen kann ich nutzen? Welcher Handwerker ist der Richtige? Bei genau diesen Problemen hilft der Verein „Energiepunkt Frankfurt“ weiter. Siebzehn Institutionen haben sich im Mai letzten Jahres zusammengeschlossen, um den Verbrauchern einen einfachen Zugang zu den zahlreichen Angeboten zu verschaffen und die Qualität der Energieberatung in Frankfurt zu verbessern.

Internetplattform geht onlineAm heutigen Dienstag, 21. Juni, geht die Internetplattform des Vereins online. Unter www.energiepunkt-frankfurt.de präsentieren die einzelnen Mitglieder ihre Angebote, die durch Basisinformationen rund ums Energiesparen ergänzt werden. Zu folgenden Themen erhält man schnell und unkompliziert Auskunft: Energiesparen im Haushalt, energieeffizientes Bauen und energetisch sanieren, Förderprogramme bei Neubau- und Modernisierung, alternative Energien nutzen sowie Fortbildungsangebote für Fachleute sowie Material für Schulklassen.

Herzstück der Seite ist die Berater- und Handwerkerdatenbank, die sich derzeit noch im Aufbau befindet. Wer sein Haus energetisch sanieren möchte, einen Handwerker für die Photovoltaikanlage sucht oder ein Passivhaus bauen möchte, findet hier in Kürze die passenden Spezialisten aus Frankfurt.
Infostand auf dem Renntag des Handwerks am 23. JuniWer sich bei den Mitgliedern des Vereins persönlich informieren möchte, hat dazu am kommenden Donnerstag Gelegenheit, denn der Verein stellt seine Angebote auf dem „Renntag des Handwerks“ vor. Von 11 bis 18 Uhr sind die Mitglieder am Infostand auf dem Gelände der Galopprennbahn in Niederrad anzutreffen. Im kommenden Herbst eröffnet der Verein ein „reales“ Beratungszentrum, in dem man sich persönlich informieren kann. Neben „Initialberatung“ sollen dann auch Fortbildungen und Veranstaltungsreihen angeboten werden.
‚Energiepunkt‘ als Teil des Frankfurter KlimaschutzkonzeptsDie Gründung des Vereins „Energiepunkt“ ist Teil des Energie- und Klimaschutzkonzeptes der Stadt Frankfurt am Main. Langfristig soll durch eine verbesserte Beratung die Sanierungsquote und -qualität erhöht werden und die Energieversorgung effizienter werden. Auch das lokale Handwerk soll von den Investitionen in energetische Sanierung und erneuerbare Energien profitieren.
Weitere Informationen unter www.energiepunkt-frankfurt.de
Vorstand: Dr. Werner Neumann, Stadt Frankfurt am Main, Telefon 069/212-39192.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Presse- und Informationsamt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis