Energiewechsel

Frankfurt am Main: maediale mobilisiert Mädchen und Frauen für die Frauen-WM

Pressemeldung vom 20. Juni 2011, 13:27 Uhr

Ebeling: „Wollen mit Festival die Stadt einstimmen“ – Unterstützung auch von Steffi Jones(pia) Die Bonameserin Steffi Jones, OK-Chefin der Frauen-WM 2011, unterstützt die maediale 2011 in Frankfurt. Bei der Vorstellung des Programms für das bundesweite Sport- und Kulturfestival für junge Frauen und Mädchen (23. bis 26. Juni) überreichte Jones, die zugleich Kuratorin der Bundesligastiftung ist, Bürgermeisterin Jutta Ebeling in der „jugend-kultur-kirche sankt peter“ einen Scheck über 5000 Euro. „Ich bin stolz und fühle mich geehrt, dass ich die maediale 2011 unterstützen kann. Und ich bin traurig, dass ich keine 25 mehr bin und nicht mitmachen kann“, sagte Jones.

Ebeling machte deutlich, dass die maediale gerade Mädchen und Frauen mit einem umfassenden Angebot und einem mädchengerechten und attraktiven Zugang zu Sport und Bewegung für das Großereignis Frauen-WM mobilisieren könne. „Wir wollen Frankfurt mobilisieren und die Stadt einstimmen auf die kommenden spannenden Spiele der ganz ‚Großen‘. Deshalb haben wir die maediale 2011 nach Frankfurt geholt“, sagte die Bürgermeisterin.

Zum Festival werden in Frankfurt hunderte Mädchen und junge Frauen zwischen 11 und 25 Jahren aus ganz Deutschland erwartet. Sie werden in Räumen der Helmholtzschule und der Bertha-Jourdan-Schule übernachten. Zur Eröffnung am Freitag mit Jutta Ebeling und dem Hessischen Sportminister Boris Rhein gibt es einen maediale-Flashmob. Erstmals wird der maediale-Song der Frankfurter Hip-Hop-Künstlerin „BabyShoo“ erklingen. Teilnehmerinnen und interessierte junge Frauen werden dazu nach einer Choreografie tanzen.

Im Anschluss wird die Mädchen-Samba-Band „Female Soccer BEATZ“ die Teilnehmer auf dem Römerberg mit Trommelmusik begrüßen. Die Band hat sich eigens für die Frauenfußball-WM 2011 gegründet. Am Samstag startet um 10 Uhr der TG Bornheim Girls-Run: die Mädchen laufen oder walken durch die Stadt. Den Startschuss geben die Hammerwurf-Weltrekordlerin Betty Heidler und Sportdezernent Markus Frank. Zur Abschlussparty am Samstagabend in der Jugend-Kultur-Kirche St. Peter sind ab 19 Uhr die Bands Neoh und miaomio sowie erneut die „female soccer BEATZ“ zu Gast.

Das eigentliche Herz der maediale2011 aber sind die mehr als 100 Workshops in den Bereichen Sport, Bewegung und Kultur. Zum Beispiel „Zumba“, eine Fitness-Mode aus Kolumbien, in die am Freitag die Frankfurter Tanzschule Bäppler-Wolf einführt. Am Samstag kommt zudem Skeletonpilotin Anja Huber von 14 bis 17 Uhr zum Bob-Workshop in die Sporthalle Süd am Lokalbahnhof. Wer teilnimmt, kann ein Wochenende mit Anja Huber im Trainingslager gewinnen.

Die maediale wird seit 1991 etwa alle zwei bis drei Jahre in verschiedenen deutschen Städten ausgerichtet. Sie war schon in München, Berlin und Wiesbaden. Veranstalter 2011 sind das Frauenreferat und das Stadtschulamt der Stadt Frankfurt sowie die AG Mädchenpolitik Frankfurt am Main.

Anmelden für das Festival können sich Mädchen und junge Frauen von 11 bis 25 im Internet unter www.maediale2011.de. Die Teilnahme für die gesamte Zeit kostet pro Person 45 Euro inklusive Übernachtung beziehungsweise 35 Euro ohne Übernachtung. Tagestickets sind für Freitag, 24. Juni, oder Samstag, 25. Juni, erhältlich und kosten 18 Euro. Im Preis sind die Teilnahme an den Workshops und der Besuch der Events enthalten.

Anmelden können sich Gruppen von mindestens zwei bis maximal zwölf Mädchen begleitet von volljährigen, verantwortlichen Betreuern. Mädchen ab 16 Jahren können sich selbst anmelden. Auf www.facebook.com/maediale2011 gibt es aktuelle News, spannende Highlights und aufregende Hintergrundinformationen zur maediale2011.

Mehr Informationen: Elke Voitl, Projektbüro maediale 2011, Telefon 069/212-44380, Elke.voitl@stadt-frankfurt.de

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Presse- und Informationsamt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis