Energiewechsel

Frankfurt am Main: Neuer Belag für Höchst

Pressemeldung vom 3. August 2009, 17:05 Uhr

Arbeiten an rund um Zuckschwerdt-, Ludwig-Scriba- und Emmerich-Josef- sowie Kasinostraße gehen weiter

Frankfurt am Main. Das Amt für Straßenbau und Erschließung gestaltet seit März das Gebiet zwischen Dalbergkreisel und Zuckschwerdtstraße/Ludwig-Scriba-Straße in Höchst um. In der Kasinostraße zwischen Dalbergkreisel und Andreasplatz sind die Bauarbeiten bis auf die letzte Deckschicht, die vom 19. bis 21. August eingebaut wird, abgeschlossen. Derzeit werden die neu entstandenen Parkflächen vorübergehend freigegeben.

Ab heute beginnt ein weiterer Bauabschnitt, bei dem die Emmerich-Josef-Straße zwischen Zuckschwerdtstraße und Andreasplatz grunderneuert wird. Daher wird dieser Straßenabschnitt ab heute für fünf Wochen voll gesperrt. Die Umleitung wird über die Zuckschwerdtstraße in die parallel verlaufende Andreasstraße zur Kasinostraße geführt. Von der Umleitung sind auch einige Buslinien betroffen: 51, 53, 54, 55, 57, 59 und n8. Der aus Westen kommende Verkehr aus der Emmerich-Josef-Straße wird über die Bolongarostraße umgeleitet. Die Buslinien 51, 53 und 59 sowie die Nachtbuslinie n8 wird bis zum endgültigen Bauende im Dezember in die Bolongarostraße verlegt.

Außerdem wird die Fahrbahndecke der Kreuzung Ludwig-Scribastraße/Zuckschwerdtstraße einschließlich der Busbucht erneuert. Zwischen dem 12. und dem 20. August werden die Fahrbahndecke gefräst, die notwendigen Sanierungen vorgenommen und eine neue Deckschicht hergestellt. Dafür wird ab dem 17. August der Buslinienverkehr der Linien 51, 53, 54, 55, 57 und 59 komplett über Zuckschwerdtstraße, Palleskestraße, Billtalstraße, Konrad-Glatt-Straße und Königsteiner Straße zum Dalbergkreisel umgeleitet.

Im Anschluss an diese Bauarbeiten erhält die Kasinostraße ihren endgültigen Belag, wozu sie voll gesperrt werden muss.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis