Energiewechsel

Frankfurt am Main: Plakate und Publikationen aus über 40 Jahren

Pressemeldung vom 21. August 2009, 15:29 Uhr

Das kommt nie wieder: Am Mittwoch gibt das Presseamt Schätze aus seinem Archiv ab

Frankfurt am Main. Das Frankfurter Römertelefon feiert am Mittwoch, 26. August, seinen 40. Geburtstag. Dabei öffnet das Presse- und Informationsamt seinen Fundus und gibt „Schätze“ aus 40 Jahren für eine kleine Spende ab.

Wie war das noch mal, als Kennedy in Frankfurt zu Besuch war? Die Antwort findet sich in einer Publikation des Presseamtes aus dem Jahr 1963. Und was trieb eigentlich das Undergroundmonster Ben – grün, rund, aber nett – für Schabernack in Frankfurts unterirdischen Verkehrstunneln? Ein Frankfurt-Comic verrät es. Bastelbegeisterte Zeitgenossen dürften Gefallen am Frankfurter Bastelbogen finden, aus dem man sich seinen eigenen Römer in Miniaturform erstellen kann.

Dass man Informationen zur kommunalen Verkehrs- und Wohnsituation anschaulich und spannend darstellen kann, bewies bereits William D. Cooper 1974 mit seinen kreativen Comics – vier Ausgaben ergeben zusammengesetzt einen detaillierten Stadtplan der Mainmetropole. Für Kontroversen sorgte ein Plakat des Presseamtes, auf dem Ferry Ahrlé eine Frau namens Brigitte zeigte – die er komplett nackt, lediglich mit Bildern der Stadt Frankfurt bemalt, abgelichtet hatte. Einigkeit hingegen bestand ob des besonderen Hörgenusses beim Lauschen des „Des frehlichen Frankfort Telefons“. Das Quartett Liesel Christ, H.P. Müller, Horst Franke und Frank Lehmann vertonte gekonnt Frankfurter Mundart. Und wer möchte nicht gerne mal in einer gemütlichen Runde seinen Gästen einen Apfelwein auf dem kunstvoll gestalteten Tablett von Dieter Berlepp servieren, das dieser 1976 speziell für die Tage der offenen Tür der Stadtverwaltung entworfen hat?

Noch viele weitere Raritäten aus dem Fundus des Presse- und Informationsamtes können während der Feier zum 40. Geburtstag des Römertelefons am Mittwoch, 26. August, zwischen 14 und 16.30 Uhr gegen eine Spende für den guten Zweck erworben werden. Der Erlös kommt den Förderpatenschaften zugute, einer Initiative des Frankfurter Kinderbüros zur Förderung von begabten Kindern aus Familien, denen die finanziellen Mittel für spezielle Musik-Kurse oder sportliche Aktivitäten fehlen.

Wer vom Stöbern im Fundus hungrig geworden ist, kann sich bei Kaffee und Kuchen des Konditorenfachverbandes stärken. Gegen 15 Uhr können Besucher ein Stück Geburtstagstorte aus der Hand von Petra Roth entgegen nehmen. Die Oberbürgermeisterin kommt zum Gratulieren in die Bürgerberatung am Römerberg und wird sich dort mit Frank Lehmann über den Bürgerservice von heute unterhalten.

Die Geburtstagsfeier „40 Jahre Römertelefon“ findet am Mittwochnachmittag im Frankfurt Forum, Römerberg 32, statt.

Quelle: Stadt Neustadt (Hessen)- Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis