Energiewechsel

Frankfurt am Main: Starke Stadtteile – Starkes Frankfurt

Pressemeldung vom 26. August 2009, 16:45 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag lockt mit buntem Kulturprogramm in Frankfurts starke Stadtquartiere

Frankfurt am Main. „Ab in die Stadtteile!“ lautet das Motto am Verkaufsoffenen Stadtteil-Sonntag mit Kulturprogramm. Insgesamt fünfzehn starke Stadtquartiere laden am ersten Sonntag im September von 13 bis 19 Uhr wieder ein, deren Vielfalt und Angebot von Kultur bis Shopping näher zu erkunden.

Mit dabei sind diesmal neben andere Bornheim, Dornbusch, Rödelheim, Schwanheim, Nied, Niederrad, Nordend und Sachsenhausen. In Niederrad begeht man den 2. Frankfurter Stadtteil-Sonntag zünftig mit Misswahlen und einem großen Volkslauf. Sachsenhausen lockt wieder mit Apfelweinviertel, geöffneten Museen und buntem Programm unter anderem auf der Einkaufsmeile Schweizer Straße. Andere Stadtteile wiederum kann man in interessanten Stadtteil-Führungen entdecken. Im östlichen Nordend etwa mit dem Stadtführer Christian Setzepfand oder der „Zwiwwelels“, einer Marktfrau im historischen Gewand, die berichtet, „wie’s früher ebbe so zuging uff’m Markt im alde Frankford“. Außerdem lädt hier das Stadtteilzentrum „Untere Berger“ als Hoffmann-Sommer-Flaniermeile mit witziger Streetart-Aktion an zahlreichen Schaufenstern und Hausfassaden dazu ein, die „Berner Zeil“, die auf über drei Kilometern bis hinauf nach Bornheim führt, ganz neu zu entdecken. Auch dort im „lustigen Dorf“ lä dt abwechslungsreiches Programm zum Bummeln und Verweilen. Die Stadtteile Bergen-Enkheim, Fechenheim, Gallus, Oberrad, Ostend und Sindlingen werden sich mit Aktionen und am Sonntagnachmittag von 13 bis 19 Uhr geöffneten Geschäften wieder attraktiv präsentieren. In einigen der insgesamt fünfzehn beteiligten Stadtquartiere laden zudem die örtlichen Gewerbevereine und Stadtteil-Initiativen zu eigens am 6. September veranstalteten Gewerbeschauen, Straßen- und Stadtteilfesten ein. So beispielsweise in Schwanheim-Goldstein mit Fußgänger-Ralley, Ginnheim und Rödelheim mit Stadtteilfest oder im westlichen Nordend. Dort findet auf dem Glauburgplatz ein buntes Familienfest, und als Premiere erstmals in diesem Jahr auf dem Oeder Weg das Fest „Die weisse Tafel“ statt. Wer hier Platz nehmen möchte, sollte allerdings weiß gekleidet kommen.

„Es war richtig hier, seitens der Stadt auch die Möglichkeit zur Ladenöffnung an diesem Sonntag nur in den Stadtteilen zu gewähren, auch, weil angesichts einer neuen Rechtslage das Verhältnis zwischen City und Stadtteilen für die Zukunft neu ausgerichtet werden musste“, erläutert Stadtrat Lutz Sikorski das vor dem Hintergrund der erfolgreichen Premiere des ersten Stadtteil-Sonntages im vergangenen Jahr bewährte Regelungsnovum zur Öffnung für 2009.

Weitere Informationen zu den Programmen der einzelnen Stadtteile auf der Homepage der Stadtteil-Initiative pro Frankfurt SPF unter www.ab-in-die-stadtteile.de.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis