Energiewechsel

Frankfurt am Main: Stepanovic animiert FES-Beschäftigte zum Eisessen für Äthiopien

Pressemeldung vom 6. Juni 2011, 14:01 Uhr

(pia) Mit witzigen Sprüchen und direkter Ansprache hat Dragoslav Stepanovic die Mitarbeiter der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) zum Spenden für die Städtewette zugunsten von Äthiopien animiert. Für ein Foto mit der Trainerlegende gaben die Mitarbeiter der Stadtreinigung am Mittwoch gerne einen Euro. Außerdem ließen sich die rund 300 Mitarbeiter am Standort Weidenbornstraße trotz Regenwetters ein Eis für den guten Zweck schmecken.

Nebenbei fachsimpelte Stepi mit dem einen oder anderen Eintrachtfan über die Zukunft des Vereins. Immer wieder war sein legendärer Spruch „Lebbe geht weider“ zu hören. Dank der prominenten Unterstützung konnten bei der FES sieben Kilogramm Spendengeld für die Stiftung ,Menschen für Menschen‘ gesammelt werden.

Und so kann jeder Frankfurter spenden: Per Telefon an die Spenden-Hotline 09001-30113069. Pro Anruf wird ein Euro Spende über die Telefonrechnung abgebucht. Das geht nur aus dem deutschen Festnetz. Als Überweisung an die Kontonummer 255000430, BLZ 50050201 Frankfurter Sparkasse. Per SMS: Eine SMS mit dem Stichwort „Wette Frankfurt“ an die 81190 schicken. Die SMS kostet einen Euro, davon gehen 83 Cent an Schulen in Äthiopien, es fallen 17 Cent Gebühren an. Der Gesamtbetrag wird mit der Handyrechnung abgebucht.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Presse- und Informationsamt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis