Energiewechsel

Frankfurt am Main: Tartüff mit einmaligem Nachschlag

Pressemeldung vom 5. August 2009, 16:45 Uhr

Zusatzveranstaltung von Barock am Main am Sonntag, 9. August, um 20.30 Uhr

Frankfurt am Main. Die Telefone stehen nicht mehr still. An der Abendkasse sind die Freunde des SommerTheaterFestivals „Barock am Main“ bereit, selbst 90 Minuten Wartezeit in Kauf zu nehmen, um vielfach doch ohne Eintrittskarte den Heimweg antreten zu müssen. Der „Hessische Molière“ mit Michael Quast in der Titelrolle erlebt auch im fünften Jahr einen unglaublichen Boom.

„Knapp 10.000 begeisterte Zuschauer haben 17 ausverkaufte Vorstellungen gesehen. Und der Druck auf den Kartenvorverkauf hat noch immer nicht nachgelassen“, kann Projektleiter Ralf Ebert ein durchweg positives Fazit ziehen und hat noch dazu ein Dankeschön der besonderen Art für alle, die keine Karten mehr bekommen haben, parat: „Wir werden am Sonntag, 9. August, um 20.30 Uhr eine Zusatzvorstellung neben der Nachmittagsvorstellung um 17 Uhr anbieten“, hat Ebert heute mitgeteilt und dabei dem kompletten Ensemble für die Bereitschaft gedankt, innerhalb von nur rund fünf Stunden gleich zweimal auf die Bühne zu gehen: „Natürlich ist das für alle vor und hinter der Bühne eine große Belastung, doch der bisherige Verlauf des Festivals ist so grandios, dass alle dies gerne in Kauf nehmen. Sogar die traditionelle Dernièren-Feier wurde kurzerhand verlegt“, unterstrich Ebert.

Der Kartenverkauf für die Zusatzvorstellung startet am Donnerstag. Reservierungen sind möglich am Donnerstag und Freitag von 16 bis 19 Uhr unter 069/339999-33 sowie jederzeit unter www.barock-am-main.de. Die Abendkasse für diese Vorstellung öffnet ausnahmsweise 45 Minuten vor Beginn, also um 19.45 Uhr. Die Eintrittspreise betragen im Vorverkauf 25,30 Euro, an der Abendkasse 26 oder ermäßigt 23 Euro.

Quelle: Stadt Frankfurt am Main – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis