Energiewechsel

Friedrichsdorf: Das Friedrichsdorfer Standesamt wird bunt – neue Kunstwerke schmücken die Räumlichkeiten

Pressemeldung vom 29. Oktober 2012, 08:46 Uhr

Seit Anfang dieser Woche stellt Sonja Wude eine Auswahl ihrer Bilder in den Räumlichkeiten des Friedrichsdorfer Standesamtes (Hugenottenstraße 55) aus. Das Malen lässt die Friedrichsdorferin seit ihrer Jugend nicht mehr los. Diverse Zeichen- und Malkurse bei der Volkshochschule bildeten die künstlerische Grundlage, die sie von 1985 bis 1995 im Unterricht bei der Frankfurter Künstlerin Hille Koch vertiefte. Aktuell besucht Sonja Wude immer wieder Malkurse im Atelier der Künstlerin Huiza Müller-Lim, um ihre Kenntnisse zu erweitern. In ihren Bildern fängt sie Gefühle und besondere Momente ein, die sie in Acryl oder Aquarell umsetzt. Das Gesehene wird bewusst abstrahiert. Wude bevorzugt eine reduzierte Formensprache und eine überwiegend klare, kräftige Farbgebung. Die erzeugten Stimmungen in ihren Werken reichen von heiter-friedvoll bis düster. Ihre Motive findet die in Köppern lebende Malerin zumeist auf ihren Reisen, die sie momentan immer wieder an die Nordsee nach Zeeland in die Niederlanden führen. Aber auch ihre nähere Umgebung wie der Rheingau oder Dörfer im Taunus findet Eingang in ihre Arbeiten.

Die Bilder von Sonja Wude sind bis zum 26. April 2013 zu den Öffnungszeiten des Standesamtes (Mo – Fr von 8 – 12 Uhr sowie Mo und Di von 13.30 – 15.30 Uhr und Do von 14 – 18 Uhr) zu bewundern. Informationen: Stadt Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Tel. 06172/ 731-296; E-Mail: stadtverwaltung@friedrichdsdorf.de.

Quelle: Stadt Friedrichsdorf

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis