Energiewechsel

Friedrichsdorf: Die erste Friedrichsdorfer Night of the Blues setzt musikalische Glanzlichter in der Friedrichsdorfer Kulturzeit

Pressemeldung vom 2. Oktober 2012, 12:09 Uhr

Am Freitag, 12. Oktober, bereichert erstmals eine Bluesnacht die Friedrichsdorfer Kulturzeit und verspricht um 20 Uhr im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) mit drei Bands Hörgenuss pur. „The Özdemirs“ – das sind Bassist Erkan Özdemir, Urgestein der europäischen Bluesszene, und seine Söhne Kenan (Gitarre/Gesang) und Levent Özdemir am Schlagzeug. Seit über 20 Jahren ist Erkan Özdemir europaweit mit den Bluescasters um Memo Gonzalez und diversen anderen Formationen unterwegs. Die jungen Özdemirs sind dadurch schon früh mit der Bluesmusik in Berührung gekommen. Die generationenübergreifende Besetzung verbindet Einflüsse aus über 60 Jahren Musikgeschichte. Der jugendliche Überschwang und die Energie der beiden jungen Musiker vereint mit der Routine und Gelassenheit des Vaters garantieren ein frisches und kurzweiliges Konzerterlebnis.
Boyd Small war als Drummer und Sänger der Band „The Terraplanes“ elf Jahre lang der lokale Held in Portland/Oregon (USA) und Umgebung. Er bearbeitete das Schlagzeug für Größen wie Screaming‘ Jay Hawkins, Jimmy Rogers, Hubert Sumlin, Guitar Shorty und Pinetop Perkins. Nach einer Europatournee zog Boyd Small 1997 nach Amsterdam und errang in den folgenden Jahren einen hervorragenden Ruf als Sänger, Drummer und Producer in der europäischen Bluesszene. Einer der Höhepunkte ist die Zusammenarbeit mit dem ebenfalls aus Portland stammenden Künstler „Monti Amundson“, mit dem Boyd Small die CD „Somebody’s happend to our love“ einspielte. Boyd Small schrieb dabei die Hälfte der Songs selbst und sang sie auch. Nach Friedrichsdorf kommt er in Begleitung der beiden Gitarristen Kai Strauss und Sander Kooiman.
Komplett wird der Abend mit der Formation um den niederländischen Blues-Sänger und Harp-Spieler Pieter „Big Pete“ van der Pluijm. Bereits als 23-jähriger bekam Pete eine Einladung zur Teilnahme an einer europäischen Tournee zu Ehren des legendären, verstorbenen Mundharmonikaspielers Lester Butler und seiner Musik (Red Devils und Thirteen). Begleitet wurde er dabei von mehreren ursprünglichen Bandmitgliedern Lesters. Das Projekt erwies sich als Volltreffer bei Publikum und Kritik. Es folgten Petes Mitwirkung bei der „Lester Bulter Tribute Band“, den „Backbones“, der experimentierfreudigen Formation M.O.C.T. (Men Of Considerable Taste) sowie die Aufnahme zahlreicher Alben. Mittlerweile hat er sich einen solchen Namen in der Szene gemacht, dass er immer wieder von internationalen Blues-Größen wie Alex Schultz, Mitch Kashmar, Monster Mike Welch, Hook Herrera, Matt Schofield oder Ian Siegal eingeladen wird. Petes offizielles US-Debüt legte er im März 2010 hin, als er mit „The Mannish Boys“ an deren CD „Shake For Me“ mitwirkte. Pete rundete jenes Album mit einer Hommage an sein Vorbild Lester Butler ab. Mit seiner eigenen Scheibe „Choice Cuts“ wurde Big Pete dieses Jahr beim American Blues Music Award in der Kategorie „Best New Artist Debut“ nominiert. Ein Großer also auf der handlichen Harp, und ein ausdrucksstarker Sänger mit warmer Stimme. Bei dieser Veranstaltung gibt es Stehplätze in lockerer Konzertatmosphäre.

Karten sind im Vorverkauf für 18,00 Euro (erm. 16,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Tel. 06172/ 731-0) erhältlich. Informationen: Stadt Friedrichsdorf, Heike Haventein, Tel. 06172/ 731-296, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

Quelle: Stadt Friedrichsdorf

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis